Thomas

Thomas ist ein unsteter Geist. Kochen, Fotografieren, Programmieren, Gestalten - all das interessiert ihn.
Wenn er nicht gerade schreibt, probiert er vermutlich wieder neue Rezepte aus, oder steht vor der Kamera, oder auf einer Bühne und kocht. Alles nur nicht Langweilig ist sein Motto - also let's cook!

Außen eine knusprige Kruste, innen wunderbar zart und noch leicht rosa. So muss ein Schweinebraten sein. Schmeckt herrlich und geht ganz leicht, wenn man sich einfach ein wenig Zeit läßt.

weiter lesen...

Ich möchte behaupten dies hier ist das schnellste Rezpet für leckeres Eis. Die Leute die einen starken Mixer haben sind hier definitiv im Vorteil – für alle anderen muss es der Stabmixer tun, die müssen sich den Genuss dann eben etwas härter erarbeiten. JE NACH GESCHMACK Gefrorene Beeren (Blaubeeren, Himberen, …) Mascarpone (oder Joghurt) Zucker […]

weiter lesen...

Ob der Braten zart und die Steaks saftig werden entscheidet nicht nur die Art und Weise der Zubereitung. Ein oft vernachlässigter Punkt ist die Qualität des verwendeten Fleisches. Aber an was erkenne ich die gute Qualität?

weiter lesen...

Ein ganz einfaches Rezept, das aber immer wieder für Aufsehen sorgt. Als Amuse-Gueule oder auf einem Tapasbuffet. Geht schnell zu machen – ist aber genau so schnell wieder weg. Also lieber mehr machen!

weiter lesen...

Es ist immer daselbe, wieviel Spätzle mach ich bei 4 oder 6 oder 8 Personen? Und dann auch noch ohne Meßbecher Pro Portion 3 EL Mehl 1 ganzes Ei Wasser Salz Ich persönlich kaufe ja keine fertigen Spätzle. Sie sind blass schmecken nach nix, irgendwie doof den ausgepackten Klotz in der Pfanne zerstampfen. Mit der […]

weiter lesen...

Crème brûlée wird aus Eigelb, Sahne, Milch und Zucker hergestellt. Dieses Dessert ist in Frankreich, Portugal und Spanien weit verbreitet. Das besondere ist die dünne, knusprige Karamelschicht, die kurz vor dem Servieren hergestellt wird. Es gibt bei mir in der Familie keine Nachspeise die beliebter wäre als Crème brûlée, und wehe dem, der versucht das Rezept […]

weiter lesen...

Das ist ein leckeres und schnelles Gericht, das vor allem Kinder lieben. Mit zartem Fleisch in nur 20 Minuten zubereitet. Benötigt wird das Backrohr auf 250° vorheizt und eine Pfanne….

weiter lesen...

Kochen – die bekannteste aller Garmethoden Kochen ist das Garen von Speisen in heftig sprudelnder Flüssigkeit bei annähernd 100°C. (im Gegensatz zum Sieden oder Pochieren bei denen das Wasser keine wahrnehmbaren Blasen entwickelt und die Temperatur immer kurz unterhalb des Siedepunktes bleibt) Das braucht man dazu: Töpfe Backen Backen ist eine Garmethode bei der das […]

weiter lesen...

Kartoffelthaler sind eine leckere leichte Beilage zu allen Gerichten mit viel Sauce. Außerdem lassen sich der Kartoffelteig und die Taler gut vorbereiten. Das ist sehr praktisch, wenn es ein etwas aufwendigeres Hauptgericht gibt. 1kg Kartoffeln (mehlig kochend) 1 Ei 1 Eigelb 3-4 EL Grieß Salz, gemahlener Pfeffer, Muskatnuss Butterschmalz zum ausbacken Kartoffeln in der Schale […]

weiter lesen...

Für kräftige Soßen kann man anstelle einer einfachen Einbrenne auch eine Zuckereinbrenne verwenden. Sie passt hervorragend zu Fleischgerichten mit viel kräftiger Soße z.B. Sauerbraten, Schweinebraten oder Wild.

weiter lesen...

Die Mehlschwitze dient dem Andicken von Saucen und Suppen. Sie ist die Basis für viele Gerichte und wirklich einfach herzustellen, wenn man ein paar wichtige Grundsätze beachtet.

weiter lesen...

Das ist eines meiner Lieblingsrezepte. Es dauert zwar etwas und man muss einiges Vorbereiten, aber eigentlich macht sich das Essen fast von alleine und es schmeckt einfach herrlich und das Fleisch ist garantiert wunderbar zart Den Rinderbraten sollte man immer am Abend servieren da er mindestens 8 Stunden im Ofen schmoren muss und wer will […]

weiter lesen...