Eiszapfensalat mit Birne und Walnüssen

Eiszapfen im Sommer? Das gibt es. Die weißen kleinen Rüben, die wie Miniaturausgaben des berühmt berüchtigten Biergarten-Rettichs („Radi“) aussehen, liegen geschmacklich zwischen Radieschen und eben dem weißen Rettich.

Sie sind in der Regel deutlich milder bzw. feiner und eignen sich perfekt für einen leichten, sommerlichen Salat wie diesem. Der Honig in der Vinaigrette und die Süße der Birne  bilden den genialen Kontrapunkt zur rassigen Schärfe der weißen Rüschen. Dazu reicht man kräftigen Gorgonzola oder einen gratinierten Ziegenkäsetaler.

  • 2 Bund Eiszapfen (alternativ 1/2 weißer Rettich)
  • 1 Birne
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 3 EL Traubenkernöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone

Die Eiszapfen sauber waschen, schälen und schräg in längliche ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln. Kräftig einsalzen und ziehen lassen.

Die Birne in kleine Würfelchen schneiden und die Walnüsse grob durchhacken.

Das Wasser, das zwischenzeitlich aus den Eiszapfen ausgetreten ist, abgießen, Nüsse und Birnenstückchen hinzugeben.

In einem Schraubglas Traubenkernöl, Weißweinessig, Honig und Senf sowie einen Schluck Wasser kräftig durch Schütteln vermischen und über den Salat geben. Schließlich mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

 

 

 

In diesem Artikel geht es um:

, , ,
"Jeder kann alles kochen, wenn er ein Tütchen aufreißt." Mit meinen 27 Jahren bin ich ein Kind der Maggi-Generation. Ich musste ca. 14 Jahre alt werden, um festzustellen, dass uns die Natur die besten Geschmacksverstärker geschenkt hat: Fleur de Sel, Rosmarin, Olivenöl. Seither bin ich passionierter Hobby-Koch. Ich liebe zu kochen und anderen beim Kochen zuzusehen. Das können Sterneköche sein - Jamie Oliver ist mein absoluter Herdheld - oder meine Herzallerliebste, wenn sie uns was vegetarisches brutzelt.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.