Geeistes Gurkensüppchen & Gurkensalat Asia-Style

Was gibt es schöneres als ein eiskaltes Gurkensüppchen, wenn es so richtig heiß ist. Und mit dem asiatisch angehauchten Gurkensalat wird mit wenig Aufwand eine richtig leckere Vorspeise draus.

Geeistes Grukensüppchen

  • Für die Suppe (4 Personen):
  • 2 Stck. Gurken
  • 500g Joghurt 3,5%
  • 5 Zweige Dill
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Schalotte
  • 1 Bio Limette
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Die Gurken schälen, mit einem Löffel von den Kernen befreien, in grobe Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Den Joghurt zugeben. Nur die Spitzen vom Dill abzupfen, durchhacken und den Großteil zur Gurke und dem Joghurt geben, den restlichen Dill für die Dekoration bei Seite legen. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel fein reiben und zur Suppe geben. Die Schale der Limette, fein gehackt zugeben, alles kräftig mindestens 2 Minuten mixen und die Suppe schließlich mit Salz und Pfeffer einen Hauch zu kräftig abschmecken. Die Suppe in einem geeigneten Gefäß für mindestens 1 Stunde in das Gefrierfach geben und zwischendurch mehrmals durchrühren. Falls vorhanden, kann die Suppe auch in einer Eismaschine leicht angefroren werden. Sie sollte flüssig, aber fein-kristallin gefroren sein beim Servieren. Mit dem restlichen Dill garnieren.

Gurkensalat Asia Style

  • Für den Salat (4 Personen):
  • 1 Stck. Gurke
  • 2 reife Pflaumen
  • 1 nicht zu scharfe Chili-Schote
  • 3 EL Sesamsaat
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL gesüsster Reisessig (Sushi-Essig)
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 kleines Stck. Ingwer
  • Soja-Sauce

Mit einer Gabel die dunkelgrüne Schale der Gurke rundum einritzen, die Gurke halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und in Halbzentimeter breite Scheiben schneiden. Die Pflaumen entkernen, in kleine Würfel schneiden und zu den Gurken geben. Die Sesamsaat in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis angenehmer Duft aufsteigt und die Sesamkörner etwas Farbe bekommen. Die von ihren Kernen befreite und fein gewürfelte Chili-Schote zu der Gurke geben.

Das Sesamöl, Sonnenblumenöl, den Reisessig, Limettensaft und Honig in ein Schraubglas geben. Den Ingwer schälen und fein in die Marinade reiben. Nach gründlichem Schütteln mit Soja-Sauce abschmecken und über den Salat geben. Mindestens 15 Minuten durchziehen lassen.

 

 

 

In diesem Artikel geht es um:

,
"Jeder kann alles kochen, wenn er ein Tütchen aufreißt." Mit meinen 27 Jahren bin ich ein Kind der Maggi-Generation. Ich musste ca. 14 Jahre alt werden, um festzustellen, dass uns die Natur die besten Geschmacksverstärker geschenkt hat: Fleur de Sel, Rosmarin, Olivenöl. Seither bin ich passionierter Hobby-Koch. Ich liebe zu kochen und anderen beim Kochen zuzusehen. Das können Sterneköche sein - Jamie Oliver ist mein absoluter Herdheld - oder meine Herzallerliebste, wenn sie uns was vegetarisches brutzelt.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.