Der Huckleberry Gin ist ein Münchner Projekt der beiden Youngster Jens Lauckner und Max Elsholtz, die diesen Gin 2018 auf den Markt gebracht haben. Der Huckleberry Gin wird im Schwarzwald, in Handarbeit, als Small Batch hergestellt und bedient sich 22 Botanicals. Bei diesem Gin steht, wie der Name schon induziert, die Blaubeere im Vordergrund. Darüber hinaus kommen aber auch Zutaten wie Wacholderbeeren, Angelikawurzeln, Koriandersamen, Ingwerwurzeln, Zitronenschalen, Holunder- und Hopfenblüten, Pfefferminze und Himbeeren zum Einsatz.

Gin ArtNew Western Dry Gin
Hersteller:Finest Beverage GmbH
Hersteller Seitehttps://huckleberry-gin.com/
Herkunft: München
Vol.:44%
Inhalt (Liter)0,5 Liter Glasflasche

CAMY Skala

Conservative (classic)

CAMY Gin Skala: 0,5

Adventurous (exotic)

CAMY Gin Skala: 3,5

Masculine (Complex)

CAMY Gin Skala: 2,5

Youthful (fruity)

CAMY Gin Skala: 4,5
hucklerberry gin - Huckleberry Gin
CAMY Gin Skala: 0,5Juniper
CAMY Gin Skala: 0,5Anise
CAMY Gin Skala: 1,5Lemon
CAMY Gin Skala: 2,5Maritime, herbs
CAMY Gin Skala: 4,0Floral
CAMY Gin Skala: 2,0Spicy
CAMY Gin Skala: 2,5Full-body
CAMY Gin Skala: 3,0Harmonic
CAMY Gin Skala: 3,0Lasting
CAMY Gin Skala: 2,5Fresh
CAMY Gin Skala: Sweet
CAMY Gin Skala: 2,0Mild

Die Blaubeere im Glas oder „auf die Freundschaft“

Wer ein Fan von klassischen wacholderlastigen London Dry Gins ist, wird bei diesem Gin definitiv nicht auf seine Kosten kommen. Wer allerdings Fruchtaromen favorisiert und eher exotischen Gins bevorzugt wird den Huckleberry Gin mehr als lieben. Der Huckleberry Gin ist eine echte „Fruchtbombe“, die natürlich die Blaubeere in den Vordergrund stellt aber auch Raum für weitere Früchte, wie bspw. die Himbeere lässt. Dieser Gin besticht durch süße und florale Geschmacksnoten, klassische Aromen wie Wacholder oder Anis sucht man hier eher vergebens. Der Huckleberry Gin ist durchaus harmonisch und die Aromen (vor allem die Blaubeere) wirken im Mund noch deutlich nach. In Bezug auf seinen Körper, seine Frische und maritime Aromen bewegt sich dieser Gin im Mittelfeld. Natürlich macht sich der Huckleberry Gin auch gut im G&T, allerdings ist bei diesem Gin die Wahl des Tonics von entscheidener Bedeutung. Wer die tollen Blaubeeraromen nicht gänzlich überlagern will, greift bei dem Tonic eher auf ein trockenes, nicht zu süßes Tonic mit leichten Zitrusaromen zurück. Die erste Wahl bleibt aber natürlich unser hausgemachtes Cold Brew Tonic Sirup. Speziell für den Huckleberry Gin haben wir übrigens das Cocktailrezept „Blue Be G Project“ entworfen, das ihr bei unseren Gin Rezepte findet.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]