Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick

So ein Jahr geht immer sehr schnell vorbei und bis man sich versieht ist es auch schon wieder rum. Hier mein ganz persönlicher Rückblick auf ein Jahr voller toller Begegnungen und manchem Highlight.

Ich hab grad gelesen, dass Jahresrückblicke sowas von doof und unglaublich out sind und überhaupt sind diese Blogger doch alles irgendwie ganz komische Typen. Sei’s drum hier mein persönlicher doofer Jahresrückblick, ich finde es schon schön mal zu sehn was alles so in einem Jahr passieren kann. Da wäre zum Beispiel das…

Foodbloggerbarcamp 2016

Ende Februar war es soweit, ich war auf meinem ersten Barcamp, dem Foodbloggerbarcamp in Reutlingen. Ein Wochenende lang verbrachte ich unter Gleichgesinnten die wie ich für eine Leidenschaft fürs Kochen und Backen haben und das auch gerne und ausdauernd mit ihren Lesern und Followern teilen.

FoodboggerCamp

Das tolle an einem Barcamp ist, dass es keine vorgegebene Themen gibt. Jeder Teilnehmer kann ein Thema vorschlagen und wer sich dafür interessiert macht bei dem Workshop mit. Von einander lernen heißt das Motto, jeder ist in irgend was ein Experte, und so haben wir zwei Tage lag gekocht, gebacken und diskutiert.

Für Außenstehende mag das manchmal etwas seltsam aussehen – aber für Blogger ist das ganz normal – wir arbeiten ;)

Galileo Dreh: Topinambur

Wisst Ihr was Topinambur ist? Es ist keine Schande, wenn man da mal kurz überlegen muss. Ich hab auch etwas recherchieren müssen was man mit dieser Knolle alles machen kann. Zwar war mir das Gemüse nicht ganz unbekannt, aber zum festen Repertoire hat die Topinambur bis dahin auch noch nicht gehört. Ein paar Probekochungen später war ich aber fit genug um vor die laufende Kamera zu treten und für einen Galileobeitrag zwei Rezepte zu kochen.

Ich hatte ein sehr nettes und fröhliches Team an meiner Seite, was ein wenig darüber hinweg half, dass wir für einen 10 minütigen Beitrag fast 7 Stunden gedreht haben.

Wer sich den Beitrag noch mal ansehen möchte, findet ihn hier auf YouTube (mein Auftritt kommt irgendwann ab der Mitte)

Kochen mit Johann Lafer

Mit meiner reichlichen TV Erfahrungd ausgestattet,  konnte ich es mir dann auch erlauben Johann in Hamburg zu besuchen. Gemeinsam haben wir beide (und noch 5 weitere Gäste) gekocht. Eingeladen wurden wir von Kenwood, und zwar alle Gastgeber der vergangenen sechs Kenwood Küchenpartys 2015/16.

In der Testküche der Bauer Media Group durften wir uns unter Anleitung von Johann Lafer mal so richtig verwöhnen lassen. Was soll ich sagen, dieser Mann kann kochen und so genossen wir in entspannter Atmosphäre ein leckeres 4 Gänge Menü. Genau so sollen sich auch meine Gäste fühlen wenn es wieder Küchenpartys geben sollte.

Das Catering für 50 Personen

Nachdem ich jetzt schon mit einem Profi zusammen gearbeitet hatte, wollte ich mal probieren, ob da was auf mich abgefärbt hat und ob ich es schaffen würde eine größere Gruppe zu versorgen. Ein weiterer Grund war, dass ich mal Feedback von Menschen haben wollte, die mich nicht kennen. Freunde und Familie sind ja immer sehr wohl wollend und so habe ich zugesagt und für eine 50 köpfige Gesellschaft gegrillt.

Alle Rezepte haben es noch nicht auf den Blog geschafft, aber die beliebten Rinderspieße gibt es hier zum nachlesen, und für die anderen Spezialitäten gilt, die nächste Grillsaison kommt bestimmt.

Spargelkochen mit Shane McMahon

Rasend schnell ist der Frühling vergangen. Das hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass bei mir persönlich sich vieles geändert hat – aber das ist eine andere Geschichte. Kurz bevor die Spargelzeit zu Ende ging, hat mich Kerrygold zu einem Kochevent mit Shane McMahon eingeladen. Der irische Koch, der in München sein eigenes Restaurant betreibt, hat uns gezeigt wie er Spargel zubereitet und ich konnte mir noch den ein oder anderen Tipp abholen. Für die kommende Spargelsaison ich mich auf jeden Fall schon gut gewappnet und es wird einige leckere Rezepte geben. Lasst Euch überraschen.

Herrmannsdorfer Landwerkstätten

Über die Herrmannsdorfer Landwerkstätten könnte ich allein schon eine ganzen Bericht schreiben, und eigentlich steht das auch länger aus. Für diejenigen, die mit dem Namen nicht so viel anfangen können, hier die absolute Kurzfassung. Das Unternehmen wurde 1986 von Karl Ludwig Schweisfurth, dem ehemaligen Gründer von Herta-Wurst gegründet. Schweisfurth wandelte sich sprichwörtlich vom Saulus zum Paulus und versucht seither mit den Landwerkstätten den Beweis zu führen, dass eine nachhaltige, ökologische und ökonomische Landwirtschaft möglich ist.

Im Zuge der Veranstaltung „Freilaufende Eier, gutes Fleisch“ durfte ich einen Blick hinter die Kulissen werfen und mir einen Eindruck über die Haltung und Aufzucht der Tiere, in diesem Fall der Hühner machen. Die Hühner die hier leben haben echt Glück gehabt, sie dürfen den ganzen Tag frei laufen. Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall und das Essen war auch sehr lecker. Man kann die Landwerkstätten überigens jederzeit besuchen. Infos gibt es auf der Website: www.herrmannsdorfer.de

Senf

Wir sollten viel öfter unseren Senf dazu geben, auf jeden Fall behauptet das Maille, der Hersteller des bekannten Dijon Senf. Damit wir das auch machen machen können, wurden wir an einem lauschigen Sommerabend eingeladen, in locker Athomsphäre in München Senf zu probieren, und weil ein Senf ja auch fad wäre haben wir gleich alle probiert.

Ich kann seither nur dazu aufrufen, öfter Euren Senf dazu zugeben  – es schmeckt halt doch gleich viel besser. Meine Rezepte enthalten seitdem viel mehr Senf, was beweist, dass so ein Event tatsächlich auch was bewirkt.

ARD Buffet – hinter den Kulissen

Angefangen hat alles mit einer Mail vom SWR in dem ich gefragt wurde ob ich ein Rezept für „Mein Liebstes Sommergericht“ beisteuern will. Ich hab damals gerade ein Rezept ausprobiert was ich kurzerhand eingereicht habe. Butterkartoffeln mit scharfen Chili Aprikosen – sehr lecker aber leider hat es nicht gereicht, eine Kollegin die etwas mehr Leute auf Facebook kennt hat das Rennen gemacht.

Dafür wurde ich ein paar Wochen später eingeladen zu einem Workshop des SWR Mittags Buffet. Als Foodblogger sollte ich mithelfen das sehr erfolgreiche Format „ARD Mittags Buffet“ auch einer jüngeren Zielgurppe schmackhaft zu machen. Das war schon sehr interessant alles. Wusstet Ihr, dass das Mittags Buffet tatsächlich immer live gesendet wird?

Einmal dort stehen wo sonst die Fernsehköche rumturnen.

Kochprofis – das große Kochprofi Battle

So vor der Kamera zu stehen macht mir schon Spaß, alternativ geht auch vor der Kamera sitzen und das haben wir auch Anfang des Jahres gemacht. Insgesamt waren wir 10 Jury Mitglieder die bewerten sollten wie in einer Müchner Gaststätte gekocht wurde und zwar einmal vor und einmal nach dem Coaching von Andi Schweiger.

Die Sendung wurde diesen Sommer ausgestrahlt – leider wurde die Jury kaum gezeigt, ich bin gerade einmal durchs Bild gehuscht – dafür hab ich während der Dreharbeiten zwei mal prima gegessen.

Grana Padano mit Frank Oehler

Langsam hab ich alle Fernsehköche durch. Ende September hab ich einiges über den italienischen Hartkäse gelernt, wie er hergestellt wird, wie er reifen muss und vor allem was man daraus alles zubereiten kann. Frank Oehler von den Kochprofis hat für uns ein sehr leckeres Menü gekocht in dem jeweils der Grana Padano eine sehr wichtige Rolle gespielt hat.

Südfrankreich

Während es hier im Oktober schon sehr kühl und grau geworden ist, durfte ich mit 3 ausgesprochenen Weinkennern Südfrankreich bereisen. Es waren 7 Tage Sonne, super Essen und exquisite Weine.  Ich will gar nicht zuviel verraten, denn dieser Bericht steht noch aus und wird hoffentlich irgendwann seinen Weg auf diesen Blog finden. Aber ich weiß jetzt warum Gott angeblich in Frankreich lebt – der steht halt auf gutes Essen und gute Weine.

Neue Runde Kenwood Küchenparty

Zurück aus Frankreich ging es dann auch schon los mit den neuen Küchenpartys. Einmal im Monat findet von Oktober bis März eine Küchenparty zu einem bestimmten Thema statt. Anmelden kann man sich bei Kenwood – oder mir eine Nachricht schicken dann leite ich das weiter. Die Teilnahme ist überigens kostenlos, Kenwood bezahlt alle Kosten und oben drein besteht jedes Mal die Chance, dass man den begehrten Monatsgewinn abräumt.

Platz 3 Bei Mucbook Blog Award

Ich versuch ja immer den Eindruck zu vermitteln, dass es mir gar nicht so wichtig ist wer meinen Blog liest und wieviele das tun und ob sie die Seite dann auch noch gut finden… – ich hab mich trozdem gefreut, als ich erfahren habe dass ich den 3. Platz bei den Münchner Foodblogs gewonnen hab :)

Käfer Blogger Event – Luxus

„Was bedeutet Luxus für Dich?“ Mit dieser Frage hat Feinkost Käfer zu einem Blogevent der ganz besonderern Art eingeladen. Zusammen mit anderen Bloggern durfte ich einen Blick hinter die Kulissen von Käfer werfen. Neben einer ausführlichen Besichtigung des Ladens blieb viel Zeit um die Luxus-Frage aus Sicht von Käfer und seinen Lieferanten zu beantworten. Ich hab noch nie so edel und luxuriös gegessen. Es war ein ganz besonderes Erlebnis!

Food & Life

Parallel zur Heim und Handwerk findet jedes Jahr im Herbst die Food & Life statt. Die Messe hat ursprünglich mit einer handvoll Ausstellern begonnen und füllt jetzt schon eine ganze Messehalle und wird größer und größer. Hier treffen sich regional Hersteller und kleine Manufakturen und stellen ihre Produkte vor. Für Genussmenschen fast schon ein Pflichttermin.

Dieses Jahr durfte ich 3 Rezepte für die Food&Life entwickeln und auch dort vorstellen. Vor der Kamera bin ich nun schon ein paar mal gestanden – aber live auf einer Bühne zu kochen ist aber was anderes, da wird nicht geschnitten wenn man einen Bock baut.
Was  soll ich sagen die Zeit da oben ist wie im Flug vergangen, alles wurde rechtzeitig fertig und ich hab auch nicht vergessen zu salzen. Den Leuten hat’s gescheckt und ich hatte viel Spaß.

Meet & Greet Jamie Oliver

Hab ich vorhin gesagt ich hätte fast alle Fernsehköche durch dieses Jahr? Dass ich diesen Herrn mal persönlich die Hand schütteln würde hab ich wirklich nicht gedacht. Herr Oliver aus England hier bei mir in München, was für eine Ehre. Zusammen mit zwei drei  andren Blogger-Kollegen trafen wir Herrn Oliver als er sein neues Kochbuch vorstellte, das nebenbei bemerkt sehr empfehlenswert ist.

Herr Oliver wird sich sicherlich nicht mehr an unser Gespräch erinnern, ich hingegen fand es toll, dem Menschen zu begegnen der mich seinerzeit zum Kochen inspiriert hat. Nur für ein Selfi mit ihm hat es leider nicht mehr gereicht, die Schlange seiner Fans war dann doch zu lang.

What’s next?

Das waren meine persönlichen Highlights, wenigstens die mit denen ich etwas Eindruck schinden kann.

Ich danke meinen treuen Lesern und wünsche Euch allen ein schönes neues Jahr, vielleicht trifft man sich ja mal persönlich.

War der Artikel gut? - Erzähl es weiter:
Leserbewertung:
1 Bewertungen
In dem Artikel geht es um:
Geschrieben von
Weitere Artikel von Thomas

Einfaches Kürbisrisotto

Jetzt geht sie wieder los, die Kürbiszeit. Da ich ja mehr so...
Weiter lesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.