Kartoffelgulasch

von

Ein Gericht aus meiner Kindheit. Ein herzhafter Eintopf mit viel frischem Gemüse und als besonderes i-Tüpfelchen gibt es ganz am Schluss noch ein paar Wiener oder auch Leberkäse reingeschnitten. Gulasch heißt das ganze weil es mit viel Paprika gewürzt wird – aber fangen wir am Anfang an.

  • 3 Karotten
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lauch
  • 1 Roter Paprika
  • 1 TL Majoran
  • 3 TL Paprika edelsüß
  • Salz & Pfeffer
  • Brühe

Die Zwiebel fein hacken, das restliche Gemüse in daumendicke Stücke schneiden, das darf ruhig etwas rustikal aussehen – wir machen hier Gulasch! Die Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen bis sie leicht Farbe bekommen haben.

Jetzt nach und nach das Restliche Gemüse dazu geben, und zwar entsprechend der Gardauer. Wenn das Gemüse etwa gleich groß geschnitten wurde hat sich folgende Reihenfolge bewährt: Karotten (2 Min) – Lauch (1-2 Min) – Roter Paprika (1 Min) – Kartoffeln dazu und kräftig würzen.

Mit Brühe aufgießen so dass das Gemüse knapp bedeckt ist und solange köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind (ca. 10 – 15 Min). Kurz vor dem Servieren kommen dann noch kleingeschnittene Wiener oder Leberkäse dazu.

Wer es vegetarisch mag lässt einfach die Wurst weg.

In diesem Artikel geht es um:

Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.