Kürbis Gnocchi

von

Das schöne an Kürbissen ist, dass man sie sehr gut Lagern kann. Daher findet man auch jetzt noch auf vielen Märkten Kürbisse im Angebot. Wer einen findet sollte zulangen und das folgende Rezept mal ausprobieren.

  • 300 g Kartoffeln
  • 350 g Kürbis
  • 200 g Mehl (Pastamehl oder Spätzlemehl)
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  •  Butter
  •  Salbeiblätter
  • Parmesan

Kürbis würfeln und in Salzwasser weich kochen. Anschließend durch ein Sieb abgießen, auskühlen lassen. Den abgekühlten Kürbis in ein Küchentuch legen, gut auspressen und das Kürbisfleisch zu einem Püree mixen. Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden in Salzwasser weichkochen und danach und durch die Kartoffelpresse drücken und gut ausdampfen lassen.
Die  Kartoffeln und das Kürbispüree mischen und mit Mehl, Eigelb, Salz,Pfeffer und Muskat zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Arbeitsfläche bemehlen und Rollen von 1 bis 1,5 cm Durchmesser formen, die Rollen in ca. 1 cm dicke Stücke trennen und
Gnocchi daraus formen. Die Gnocchi in Salzwasser etwa 4 – 5 Minuten köcheln lassen, mit dem Schaumlöffel herausheben und kurz abtropfen lassen.

Nun die Gnocchi in der Salbeibutter schwenken und mit Parmesan bestreuen.

Dazu passt eine Tomatensoße.

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

, ,

1 Kommentar

  1. Das probier ich aus. Hört sich super an und gar nicht so schwer.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.