Mohn Marzipan Schnecken aus Hefeblätterteig

von

Eigentlich wollte ich nur mal ausprobieren wie man Hefeblätterteig herstellt. Das klang immer so schrecklich kompliziert – aber seit ich das versucht habe kann ich Entwarnung geben. Es klingt komplizierter als es wirklich ist. Blätterteig alleine war mir aber zu langweilig, also hab ich noch eine feine Füllung gemacht und fertig waren die Mohn Marzipan Schnecken, die es absofort öfter geben wird. – Aber Achtung die machen Süchtig!

Schritt 1: Hefeteig

  • 500g Mehl
  • 2 Eier
  • 80g Zucker
  • 80g Butter (weich)
  • 20g frische Hefe (1/2 Würfel)
  • Zitronenschale
  • 200 ml Milch

Aus den Zutaten einen mittelfesten Hefeteig herstellen. Dazu die Hefe in etwas Milch und ein wenig Zucker verrühren bis sie sich aufgelöst hat. Dann einen EL Mehl dazugeben und verühren. Diesen Vorteig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Die restlichen Zutaten zusammen mit dem Vorteig zu einem mittelfesten Hefeteig verarbeiten. Die Grundregel beim Hefeteig lautet: Der Hefeteig ist dann fertig gerührt, wenn er nicht mehr an der Schüssel klebt und der Teig eine feine glatte Sturktur aufweist.

Den Hefeteig abgedeckt kühl gehen lassen (ca. 2 -3 Std)

Schritt 2: Das Tourieren

  •  250g Butter

Damit aus dem Hefeteig ein Hefeblätterteig wird – wird Butter zwischen die Teigschichten eingearbeitet. Wenn die Butter später beim backen schmilzt wird der Teig dadurch wunder bar zart und blätterig. Keine Angst es klingt im ersten Moment etwas kompliziert, aber wenn ihr es mal selber ausprobiert habt, werdet ihr merken dass das Tourieren ganz einfach ist. Eigentlich faltet man den Teig nur immer wieder zusammen.

tourieren

Es gibt zwei Arten von Touren. Die einfache und die doppelte. Bei einer einfachen Tour wird die fertig eingeschlagene Teigplatte dreifach (3x) gefaltet. Bei einer doppelten Tour falten wir die Platte in vier (4x) Schichten. 

Unser Blätterteig bekommt zwei einfache Touren und zwei doppelte Touren. Am Ende sind das dann 3 x 3 x 4 x 4 = 144 Fettschichten und 288 Teigschichten – ich denke das sollte reichen.

In der Praxis funktioniert das folgendermaßen.

  1. Hefeteig ca. 1 cm dick ausrollen
  2. sehr kalte Butter in Scheiben schneiden und die Hälfte der Teigfläche belegen.
  3. freie Teigfläche über die belegte Teigfläche legen.
  4. eine einfache Tour schlagen
  5. Teig mit dem Nudelholz ausrollen – oder bresser noch schlagen
  6. Eine doppelte Tour schlagen
  7. Teig für ca. 1/2 Std kühl stellen
  8. das ganze noch einmal wiederholen

Wichtig ist das der Teig immer sehr rasch bearbeitet wird, damit er nicht zu warm – und die Butter zu weich wird.

Schritt 3: Mohn Marzipan Füllung

  • 2 Eigelb
  • 80g Puderzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 200g Marzipanrohmasse
  • 250g Mohn

Eigelb mit Puderzucker, Vanillezucker und der Marzipanrohmasse schaumig rühren.
In die Masse den Mohn einrühren.

Den Blätterteig in zwei Portionen teilen und jeweils ca. 1/2 cm dick ausrollen. Die Marzipan-Mohnmasse dazu geben und zu einer langen Schlange aufrollen. Von der Rolle ca. 1.5cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein Blech mit Backpapier legen. Dabei genügend Abstand lassen, da die Schnecken im Ofen doppelt so groß werden.

Bei 220°C ca. 10 – 15 Minuten backen.

Noch warm mit Zuckerguss (Puderzucker mit etwas Zitronensaft) bestreichen und abkühlen lassen.

[infobox bg=“yellowlight“ color=“black“ opacity=“on“ subtitle=“Es bilden sich Substanzen die Süchtig machen ;)“]Achtung[/infobox]

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.