Orangen-Limetten-Sorbet

von

Bei einem Mehrgängemenü – ist ein Sorbet ein willkommener Zwischengang, um die Verdauung anzuregen – im Sommer (der ja irgendwann auch wieder kommt) ist es eine geniale Erfrischung, und bei allen anderen Anlässen schmeckt es einfach nur gut.

Das Orangen-Limetten-Sorbet hab ich bei unserer Silvesterfeier nach dem 4. oder 5. Gang gereicht. Wir hatten uns für diesen Abend noch einiges vorgenommen und daher war das eine erfrischende Abwechslung.

  • 2 Orangen
  • Saft von 3 Limetten
  • 2 EL brauner Zucker
  • 4-5 Cardamon Samen

Die Orange mit einem scharfen Messer filitieren. Dazu schneidet man zuerst die Kappen oben und unten ab, so dass man das meiste von den weißen Schalenteilen entfernt.
Mit dem Messer wird danach die Schale in kleinen Schritten vom Fruchtfleisch getrennt. Es soll nichts mehr von der weißen Schale überig bleiben.
Nun mit dem Filetiermesser ganz fein neben der „Scheidewand“ in die Orangenspalte hineinschneiden. Dabei aufpassen, dass man im Eifer des Gefechtes nicht über die Mitte hinaus schneidet.Das gleiche macht man auf der gegenüberliegenden Seite der Spalte und erhält somit das erste Orangenfilet ohne Haut.
Nach und nach filitiert man so die gesammte Orange. Zweckmäßiger weise sollte man das über einer Schüssel machen um den Orangensaft aufzufangen, der dabei anfällt. Die restliche Haut noch mal kräftig ausdrücken, dadruch erhällt man auch noch mal einiges an Saft.

Die Orangenfilets in kleine Stücke schneiden.

In einem Topf 2 EL braunen Zucker schmelzen lassen. Wenn der Zucker geschmolzen ist den Orangensaft dazugießen und das Karamel auflösen. Nach und nach auch den Saft der Limetten dazugeben und zusammen mit dem Cardamonsamen ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Danach den Saft dürch ein Sieb gießen um die Samen herauszufiltern. Den Saft zusammen mit den kleingeschnittenen Orangenstücken zurück in den Topf geben und gut auskühlen lassen.

Den Limetten Orangen Saft mit den Stücken darin in eine Eismaschine geben und zu Sorbet verarbeiten.

Serviert haben wir das Sorbet in Weingläsern mit etwas Prosecco aufgegossen. Mit einem Minzblatt garniert hat das richtig gut ausgesehen. (Leider hat es mal wieder keiner Fotografiert)

In diesem Artikel geht es um:

,
Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.