Panna Cotta (Variante)

von

Panna Cotta ist italienisch und bedeute „gekochte Sahne“
Panna Cotta wird meist mit Fruchtsaucen oder eingemachten Früchten serviert.  Da das Grundrezept sehr einfach ist, bietet es viele Möglichkeiten selber kreativ zu werden und neue Geschmacksrichtungen auszuprobieren.

Für eine klassische Panna Cotte benötigt man:

  • 4-5 PORTIONEN
  • 500 g Sahne
  • 50 g Zucker (2-3 EL)
  • 1  Vanilleschote
  • 2 Blatt Gelatine, weiß

Die Vanilleschote wird der Länge nach halbiert und zusammen mit der Sahne und dem Zucker aufgekocht. 5 Minuten leise köcheln lassen und dann den Herd ausschalten und noch ca. eine halbe Stunde ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Gelantine in kaltem Wasser einweichen.
Vanilleschote aus der Sahne nehmen und abspülen, man kann eine Schote durchaus 2 – 3 x wiederverwenden.
Die Gelantine gut ausdrücken und in die nunmehr nur noch lauwarme Sahne geben und solange rühren (ca. 5 Minuten) bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Am besten macht man das mit einem Rührgerät.

Die Vanille-Sahne in kleine Dessert schüsseln geben und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren die Dessertformen kurz in warmes Wasser tauchen damit die Panna Cotta besser gestürzt werden kann.[separator type=“space“]

Lebkuchen Panna Cotta

Anstelle von Vanille kann man die Sahne auch mit anderen Gewürzen aromatisieren, z.B. mit den typischen Lebkuchengewürzen

  • 1 Sternanis
  • ½ TL Kardamonsamen
  • 1-2 Muskatblüte (Macisblüte)
  • 3-4 Nelken
  • 1 TL Piment
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 Zimtstange

Gewürze kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die weitere Herstellung wie oben beschrieben.[separator type=“space“]

Cappuccino Panna Cotta

  • 2 EL Espresso bohnen

Die Bohnen mit der Sahne übergießen und über Nacht ziehen lassen. Am Nächsten Tag einmal vorsichtig erwärmen und kurz aufkochen lassen. Die Sahne durch ein Sieb gießen um die Kaffeebohnen aufzufangen.
Weitere Herstellung wie oben beschrieben.

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!