Polentaschnitten mit Sommergemüse

von

Der Sommer ist zurück, wenigstens für ein paar Tage, das soll sich auch auf dem Teller wiederspiegeln. Heute gibt es Polentaschnitten mit frischem Sommergemüse. Das ist schnell gemacht und schmeckt.

Polenta zu kochen ist nicht schwierig, aber es braucht etwas Kraft, denn die Masse muss möglichst lange im Topf gerührt werden damit sie möglichst fein wird. Empfohlen wird bis zu einer Stunde. Das kann man machen, wenn man eine Küchenmaschine sein eigen nennt die das für einen erledigt. Wenn man es wie ich in diesem Fall mit Muskelkraft macht reichen auch mal 10 Minuten. Die können einem dann schon auch sehr lange vorkommen.

Gebratene Polentaschnitte mit Sommergemüse

Polentaschnitten mit Sommergemüse

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Zeit gesamt: 35 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

Polentaschnitten

  • 250 g Maisgrieß
  • 300 ml Wasser
  • 500 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • Muskat
  • 4 EL Parmesan
  • 2 EL Butter
  • Olivenöl zum anbraten

Sommergemüse

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprika rote
  • 1 Paprika gründe
  • 1 Zucchini gelbe
  • 1 kleiner Fenchel
  • Olivenöl zum braten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Balsamico hell

Zubereitung

Polenta

  1. Wasser und Milch zum kochen bringen. Einen TL Salz dazu geben und den Polentagrieß dazugeben. Bei schwacher Hitze mindestens 10 Minuten köcheln lassen, dabei stetig umrühren bis ein dicker Brei entstanden ist.
  2. Etwas frisch geriebenen Muskat, Butter und Parmesan dazu geben und kräftig verrühren, bis die Butter gleichmäßig eingearbeitet ist. Dann die Masse ca. 2 cm dick auf ein Backpapier streichen und auskühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit kann das Gemüse vorbereitet werden. Grundsätzlich kann man jedes Gemüse verwenden. Jetzt im Sommer empfiehlt sich frischer Paprika und Zucchini:

Sommergemüse

  1. Die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch sehr fein hacken. Das restliche Gemüse in gleichgroße Stücke schneiden.
  2. Zuerst die Zwiebeln glasig dünsten, dann den Knoblauch dazu geben und etwas anschwitzen - alles zusammen ca. 5 Minuten. Dann das restliche Gemüse dazugeben und bei mittlerer Temperatur leicht anbraten. Ich mag es, wenn das Gemüse noch etwas Biss hat, daher sollte man nach ca. 5 Minuten anfangen zu probieren.
  3. Mit Balsamico Essig ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig.

Fertigstellen

  1. Die Polentamasse sollte mittlerweile abgekühlt sein. Mit einem Messer die Polenta in 2 cm dicke Streifen schneiden und diese in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und Butter bei mittlerer Temperatur goldbraun anbraten.

Beim Anbraten musst du etwas liebevoll mit den Polentaschnitten umgehen, da sich die Kruste leicht löst. Schmecken tut es trotzdem, es schaut halt dann nicht mehr so schön aus.

Das könnte Dich auch interessieren:
Filter by
project wprm_recipe Post Page
Sauce Niedertemperatur Fleisch Cocktails Frühling Grillen & BBQ Eier, Milch & Mehl Im Gespräch mit... Fisch & Meeresfrüchte Sommer Buchvorstellung Pasta
Sort by

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

, ,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!