Rosmarin-Focaccia

Beim Backen von Focaccia sind der Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Während die klassische, ligurische Variante, wie hier beschrieben, mit Rosmarin und Salz bestreut wird, können auch Knoblauch und Tomaten in den Teig eingearbeitet werden.

  • Für 4 grosse Focaccias:
  • 1 kg Weizenmehl Typo 00 (alternativ 405)
  • 1 kg Semola (gemahlener Hartweizengrieß)
  • 1,1 l handwarmes Wasser
  • 4 Päckchen Trockenhefe
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 lange Zweige Rosmarin
  • einige Prisen Fleur de Sel
  • mehr Olivenöl für den Belag

Das Mehl gründlich mit dem Semola vermengen, auf einer Arbeitsfläche anhäufen und in der Mitte eine möglichst Tiefe Mulde formen. Das lauwarme (aber nicht heiße!) Wasser in die Mulde gießen und mit einer Gabel langsam Mehl vom Rand einrühren. Sobald die Flüssigkeit leicht angedickt ist, die Hefe unter ständigem Rühren zugeben und das Olivenöl dem Wasser beimengen. Wenn aus der dickflüssigen Masse ein Teig entstanden ist ausführlich, also mindestens 15 Minuten, intensiv kneten. Den Teig großzügig bemehlen und an einem warmen Ort, mit einem feuchten Tuch abgedeckt, 45 Minuten gehen lassen.

Vier handgroße, relativ dicke Fladen formen und durch Eindrücken kleiner Löcher (mit den Fingerspitzen) in die Oberfläche des Teiges den Fladen vergrößern auf Pizza-Größe. Anschließend die komplette Oberfläche großzügig mit Olivenöl befeuchten, bis sich kleine „Tümpel“ in den Löchern bilden. Rosmarin klein hacken, auf dem Fladen verstreuen und Fleur de Sel darauf verteilen.

Den vorbereiteten Fladen am besten auf einem Pizzastein backen, ca. 15 Minuten bei 240 Grad bis die Oberfläche des Focaccia goldbraun ist.

 

 

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:4    Durchschnitt: 3.8/5]

In diesem Artikel geht es um:

, , ,
"Jeder kann alles kochen, wenn er ein Tütchen aufreißt." Mit meinen 27 Jahren bin ich ein Kind der Maggi-Generation. Ich musste ca. 14 Jahre alt werden, um festzustellen, dass uns die Natur die besten Geschmacksverstärker geschenkt hat: Fleur de Sel, Rosmarin, Olivenöl.Seither bin ich passionierter Hobby-Koch. Ich liebe zu kochen und anderen beim Kochen zuzusehen. Das können Sterneköche sein - Jamie Oliver ist mein absoluter Herdheld - oder meine Herzallerliebste, wenn sie uns was vegetarisches brutzelt.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!