Schinkennudeln machen glücklich!

von

Schinkennudeln sind für mich ein Wohlfühlessen. Es gibt nichts Besseres wenn der Hunger groß und das Budget knapp ist. Es braucht gerade mal 3 Zutaten und etwas Zeit um die Nudeln schön in der Pfanne anbraten.

Ein einfacheres Essen als Schinkennudeln kann man sich kaum vorstellen und gerade deswegen liebe ich es so sehr. Eine große Pfanne mit gebratenen Schinkennudeln finden bei meiner Familie immer großen Anklang.

Es ist die Mischung aus leicht angebratenen Nudeln, der Süße der Zwiebeln und dem würzigen Geschmack des Schinkens. Wer dabei die Vitamine vermisst macht sich noch einen frischen Salat dazu – aber ehrlich – es schmeckt auch ohne ganz großartig.

Schinkennudeln machen Glücklich

Schinkennudeln

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zeit gesamt: 20 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 500 g Casareccia
  • 1 große weiße Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz zum anbraten
  • 200 g Kochschinken
  • Salz und Pfeffer zum würzen
  • Schnittlauch oder Petersilie zum garnieren

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Am besten eignen sich etwas dickere Nudeln, z.B. Casareccias.

  2. Während die Nudeln kochen die Zwiebeln würfeln und in einer großen Pfanne mit etwas Butterschmalz bei mittlerer Hitze anbraten.

  3. Die gekochten Nudeln direkt aus dem Wasser zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und für weitere 10 Minuten mitbraten. Sobald die ersten Nudeln etwas Farbe bekommen haben den fein gewürfelten Schinken dazu geben, noch mal kräftig durchmischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Schnittlauch oder Petersilie darüber streuen und Glücklich sein.

Schinkennudeln

 

Was die Nudelform angeht, habe ich mittlerweile ein feste Meinung. Für Schinkennudeln eignen sich wirklich nur Casareccia (sehen aus wie ein 6er Steinbohrer). Bandnudeln werden beim anbraten zu schnell trocken und Nudeln mit Loch sind hier fehl am Platz, weil es keine Sauce gibt die da reinlaufen könnte, ach ja und diese komischen Schmetterlinge oder die Nudeln die wie Heizkörper gerippt sind gehen auch gar nicht.

Aber sind wir ehrlich, wenn grad nix anderes im Haus ist, dann nehm ich es auch mit dieser Regel nicht so genau. Erlaubt ist beim Kochen immer noch was gefällt und was schmeckt!

Schinkennudeln

Das könnte Dich auch interessieren:
Filter by
project wprm_recipe Post Page
Cocktails Frühling Grillen & BBQ Eier, Milch & Mehl Im Gespräch mit... Fisch & Meeresfrüchte Sommer Buchvorstellung Pasta Gastbeitrag Geschichten & Berichte Bar Talk
Sort by

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

, ,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!