Schwäbische Fladen

von

Schwäbische Fladen werden aus Hefeteig gebacken, der mit einer Sauerrahmcreme, Speck und Kräutern belegt ist. Dazu einen knackigen Salat – herrlich!

  • 500 g Mehl
  •  1 Pck. Trockenhefe
  • 300 ml warmes Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 g gewürfelter Speck
  • 1 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat

Aus den ersten vier Zutaten einen Hefeteig herstellen und ruhen lassen.

Dann verquirlt man die Eier und den Sauerrahm und würzt die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Frühlingszwiebel und den Speck in kleine Würfel schneiden.

Wenn der Hefeteig schön aufgegangen ist, nimmt man mit der Hand jeweils ein Stück von der Größe eines kleinen Apfels, knetet es noch einmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch und klatscht es dann zwischen den Händen flach. Diese Fladen legt man auf ein  mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Danach streicht man auf jeden Fladen die Sauerrahm-Masse und bestreut diese mit Frühlingszwiebelröllchen und Speckwürfel. Das Ganze würzt man je nach Geschmack noch mit ein paar Kräutern.

Im vorgeheizten Backofen bei 250°C ca. 15 bis 20 Minuten backen bis die Fladen leicht braun werden.

Dazu passt ein frischer Salat

 

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:3    Durchschnitt: 3.7/5]

In diesem Artikel geht es um:

, , , , ,

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!