Wie kläre ich eine Suppe oder Fond?

Womit bekommt man die Fleischbrühe oder den Hühnerfond wieder klar? Ganz einfach, die Trübstoffe müssen raus und dafür gibt es einen einfachen Trick zum Suppe klären!

Da macht man sich die Arbeit, kocht eine leckere Suppe oder Fond und dann ist das Ergebnis eine trübe Angelegenheit, und das obwohl man währen der Kochzeit immer ganz brav den Schaum abgeschöpft hat (hast du doch – oder?). Wer nicht nur Wert auf einen guten Geschmack leget, sonder auch eine perfekte Optik liebt sollte wie folgt vorgehen um seinen Fond oder die Suppe zu klären.

Anzeige:

Suppe klären – so wird die Suppe wieder klar:

In die kalte Brühe gibt man pro Liter Flüssigkeit 1 Eiweiß und verrührt dieses kräftig. Nun wird die Suppe langsam unter kräftigen Rühren langsam aufgekocht. Im ersten Moment scheint sich nicht viel zu tun, aber plötzlich entsteht eine ganze Menge grauer Schaum. Das ist das Eiweiß das durch die Hitze stockt. Die graue Färbung sind die Trübstoffe, die feinen Schwebeteilchen, die bisher immer noch durch das Sieb gerutscht sind und die die Brühe trüb haben aussehen lassen.

Jetzt muss man nur noch den Schaum abheben und die Suppe ein letztes mal durch ein sehr feines Sieb gießen. – Ta taaa! – kristallklare Brühe!

Tipp: Bei einer Fleischbrühe kann man auch mageres Hackfleisch nehmen da dies viel Eiweiß enthält. Ich persönlich mach das nur selten, da mir  das Fleisch zu schade ist – auch wenn die Suppe dadurch einen super intensiven Geschmack bekommt – Stichwort Kraftbrühe.“

[Gesamt:5    Durchschnitt: 3.6/5]
Newsletter abonnieren:

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleib auf dem Laufenden

Bleib auf dem Laufenden

Trag Dich hier ein und erhalte kostenlos 1x im Monat meinen Newsletter mit allen aktuellen Artikeln der letzten 4 Wochen.

You have Successfully Subscribed!