Go Back

Wibele


Vorbereitungszeit 1 Stunde
Kochzeit 30 Minuten
Zeit gesamt 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 65 g Mehl
  • 25 g Stärkemehl
  • !/2 Vanillestange
  • 1 Messerspitze Backpulver

Zubereitung

  1. Eier trennen. Eigelb mit 2/3 des Zuckers und dem Vanillemark sehr gut schaumig schlagen. Das Eiweiß in einer sauberen Schüssel zu steifen Schnee schlagen. Den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen, bis eine sehr steife glänzende Masse entsteht. Der Eischnee ist erst fertig, wenn er in der Schüssel hängen bleibt, wenn man diese umdreht (das kann aber auch schief gehen, daher ist die Schnittmethode besser geeignet.) Wenn man den Eischnee mit einem Messer einschneidet darf sich der Schnitt nicht sofort wieder schließen.
  2. Die Eigelbmasse auf den Eischnee geben, Mehl, Stärkemehl und Backpulver vermischen und darüber sieben (das Mehl muss wirklich sehr fein sein). Dann alles zusammen vorsichtig unterheben. (nicht rühren!!) Es muss ein lockerer leichter Teig entstehen, der sofort mit einem Spritzbeutel (mit einer feinen Tülle) auf ein Backblech gespritzt wird.
  3. Damit die Wiberle die richtige Form erhalten spritzt man zwei erbsengroße Tropfen nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Tropfen laufen ineinander und ergeben nach dem Backen die Form einer Acht, oder Schuhsohle.
  4. Ein Wiberle sollte nicht länger als 1.5 - 2 cm lang sein. Das ist eine echte Geduldsprobe, aber nach dem zweiten Blech hat man den Schwung raus ;)
  5. Die Wieberle werden bei ca. 160°C (Ober Unterhitze) ca. 10 Minuten gebacken, bis sie hellgelb sind.