Kürbis Süßkartoffel Suppe mit Kokosmilch

von

Bei dieser Suppe müsste man eigentlich alle Zutaten gleich im Namen aufführen weil sie so lecker schmeckt und sich daher von allen anderen Kürbissuppen unterscheidet aber dann würde ja niemand mehr das Rezept lesen.

Kürbis Süßkartoffel Karotten Weißwein Suppe mit Kokosmilch und Kaffernlimette – so müsste die Suppe eigentlich heißen und wie schon erwähnt schmeckt sie richtig – richtig gut. Dazu kommt, dass durch den Kürbis und der Süßkartoffel sie eine sehr intensive gelbe Farbe hat was sehr appetitlich aussieht.

  • 1/2 Butternut Kürbis
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 4-5 Kaffernlimettenblätter (gibt es im Asiashop)
  • 1/2 TL 5-Gewürz-Pulver (auch Asiashop)
  • etwas Chilipulver
  • 1 EL brauner Zucker
  • etwas Weißwein
  • Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz
  • etwas Öl

Den Kürbis schälen und die Kerne herausschaben und in Würfel schneiden. – Die Süßkartoffel und die Karotte schälen und ebenfalls in gleichgroße Stücke schneiden, die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

In einem Topf etwas Öl erhitzen und den Kürbis und die Karotten zusammen mit dem Zucker, dem 5-Gewürz-Pulver und dem Chilipulver anschwitzen. Nach 3 Minuten die Zwiebel dazugeben und weiter dünsten bis sie glasig sind.

Mit Weißwein ablöschen und den Wein auf die Hälfte reduzieren lassen. Die Süßkartoffeln dazugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen, so dass das Gemüse gerade so bedeckt ist, jetzt auch die Limettenblätter dazugeben. 15 Minuten köcheln lassen bis Kürbis und Kartoffeln weich sind.

Die Limettenblätter nach der Kochzeit wieder entfernen. Sie sind zu zäh um mit gegessen zu werden. Die Suppe zusammen mit der Kokosmilch pürieren und mit Salz abschmecken. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist einfach mit Gemüsebrühe strecken.

 

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

4 Kommentare

  1. So eine Suppe ist genau das richtige für den Winter, auch wenn gerade nicht so richtig kalt ist.
    Woher hast du denn die schönen Zeichnungen? Machst du die selbst?

  2. Hallo Mina,
    die Zeichnungen sind von mir. Manche Gerichte eignen sich einfach nicht so sehr zum Fotografieren – außerdem macht es mir viel Spaß so ein Thema auch mal anders anzugehen.

    Schöne Grüße
    Thomas

  3. Wieviel Kokosmilch sollte man denn nehmen? Fehlt leider bei der Zutatenliste.

  4. Hallo Philipp, danke für den Hinweis. Ich nehme immer eine ganze Dose da ich den Geschmack mag.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Herbstsalat mit Rosmarinkürbis, Dinkel, Apfel, Pekannüssen und Zitronen-Ingwer-Dressing | Feed me up before you go-go - […] bei unseren Münchner Bloggerkolleg_innen vorbei, dort gibt es nämlich zimtige Kürbis-Pancakes, Kürbis-Süßkartoffel-Suppe mit Kokosmilch oder […]

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.