Frisches aus der Küche. Für alle die gerne Essen und Kochen lieben. Hier gibt es alltagstaugliche Rezepte und Gerichte für den heimischen Herd.

omoxx-thomas

Omoxx wurde 2004 gegründet und wollte nie mehr sein als eine Rezeptsammlung für Freunde und Bekannte. Aber wie das so ist bei Dingen die man mit Herzblut und voller Überzeugung macht, sie wachsen und verändern sich. Heute findest du auf omoxx nicht nur eine breite Auswahl an Rezepten und Grundlagenwissen sondern auch immer mehr Berichte zu Themen und Events rund um das Thema Essen und Genuss.

Seit diesem Jahr gibt es auch eine neue Rubrik in der wir euch jede Woche neu Gin Cocktails präsentieren. Die Rezepte dazu stammen von Doc Joe RG der dieses Jahr zum Kernteam von omoxx dazugestoßen ist.

Alle Rezepte auf diesem Blog  sind die persönlichen Empfehlungen der jeweiligen Autoren.

Wir haben sie ausprobiert und es hat geschmeckt. Das unterscheidet omoxx von vielen Rezeptsammlungen – Qualität ist wichtig, wir empfehlen nur das was wir auch selber kochen und essen. Dabei ist mir wichtig, aus Kochen keine Wissenschaft zu machen.

Kochen ist eine uralte Kulturtechnik,  die leider immer mehr in Vergessenheit gerät. Viel zu oft machen wir uns keine Gedanken mehr was wir Essen und wo unsere Lebensmittel heimkommen. Auch das ist für mich ein wichtiger Aspekt in der Küche.

Wann immer es geht versuche ich meine Küche Saisonal und auch Regional auszurichten, was aber kein Dogma sein soll, denn Ananas wachsen halt nicht in München und auch ein Kabeljau schwimmt nicht bei uns in der Isar. Ich versuche aber wann immer es geht Regionale Erzeuger zu unterstützen, denn ich bin fest davon Überzeugt, dass Kochen schon beim Einkaufen losgeht und dass man Qualität und nachhaltig Produzierte Lebensmittel nicht billig und mit einer Geiz ist Geil Einstellung im Discounter erhält.

All das sind Themen die ich auch hier auf dem Blog thematisiere. ich möchte dazu inspirieren sich wieder öfter in die Küche zu stellen, ich möchte Mut machen Dinge auszuprobieren und sich von einem Misserfolg nicht entmutigen zu lassen.

Ein paar Fakten über mich:

  1. Mein erstes Gericht war ein Pfannenkuchen, den ich heimlich gebacken habe, während meine Mutter beim Einkaufen war. Die Pfanne mussten wir wegschmeißen und die Wohnung wurde danach stunden lang gelüftet (mittlerweile kann ich es aber ganz gut).
  2. Der perfekte Tag beginnt mit einer ausgedehnten Einkaufstour auf dem Pasinger Viktualienmarkt, geht weiter mit einem inspirierten Nachmittag in der Küche und endet mit Familie und Freunden auf der Terrasse.
  3. Meine Tochter ist immer noch sauer, dass ich vor Jahren in der Kochshow nicht gewonnen habe weil ich zu wenig Geld ausgegeben habe – so waren halt die Regeln.
  4. Zitat meiner Tochter: „Mein Papa kann total toll kochen – leider schmeckt es mir immer nicht
  5. Ich mag keine Innereien, bisher konnte mir noch niemand beweisen, dass das gut schmecken kann. Ich bin aber jeder Zeit bereit mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen.
  6. Austern habe ich probiert – die mag ich auch nicht.
  7. Ich finde es nicht komisch mir den Wecker auf 4 Uhr früh zu stellen um einen Braten in den Ofen zu schieben, damit er rechtzeitig fertig wird. Ich geh danach ja auch wieder ins Bett.
  8. Ich koche kaum nach Rezept. Für mich ist wichtig zu verstehen wie etwas funktioniert oder schmecken soll und probiere es dann lieber auf meine eigene Art aus.
  9. Aus Fehlern wird man klug, heißt es. Ich müsste heute ein sehr kluger Mensch sein.
  10. Ich werde viel zu selten von Freunden zum Essen eingeladen – sie sagen sie trauen sich nicht für mich zu kochen – ich find das doof!