Herzlich Willkommen bei omoxx, dem Onlinekochbuch für alle die gutes Essen schätzen und Kochen lieben. Hier gibt es frische Rezepte und Ideen aus der Küche.

omoxx-thomasMein Name ist Thomas Vonier. omoxx ist mein privater Foodblog für Freunde und Bekannte und wird von mir als Hobby betrieben.  Von Zeit zu Zeit bekomme ich tatkräftige Unterstützung von anderen Hobbyköchen die mich bei diesem Projekt mit Rat und Tat unterstützen.

Alle Rezepte sind die persönlichen Empfehlungen des jeweiligen Autors. Wir haben sie ausprobiert und es hat geschmeckt. Das unterscheidet omoxx von vielen Rezeptsammlungen – Qualität ist wichtig, wir empfehlen nur das was wir auch selber kochen und ausprobiert haben.

Natürlich sind wir wie so viele andere Menschen nicht unfehlbar. Wenn uns ein Fehler unterlaufen ist, wenn Du Anregungen oder Kritik hast, so findest Du bei uns immer ein offenes Ohr.

Viel Spaß beim Stöbern!

Thomas

Ein paar Fakten über mich:

  1. Mein erstes Gericht war ein Pfannenkuchen, den ich heimlich gebacken habe, während meine Mutter beim Einkaufen war. Die Pfanne mussten wir wegschmeißen und die Wohnung wurde danach stunden lang gelüftet (mittlerweile kann ich es aber ganz gut).
  2. Der perfekte Tag beginnt mit einer ausgedehnten Einkaufstour auf dem Pasinger Viktualienmarkt, geht weiter mit einem inspirierten Nachmittag in der Küche und endet mit Familie und Freunden auf der Terrasse.
  3. Meine Tochter ist immer noch sauer, dass ich vor Jahren in der Kochshow nicht gewonnen habe weil ich zu wenig Geld ausgegeben habe – so waren halt die Regeln.
  4. Zitat meiner Tochter: „Mein Papa kann total toll kochen – leider schmeckt es mir immer nicht
  5. Ich mag keine Innereien, bisher konnte mir noch niemand beweisen, dass das gut schmecken kann. Ich bin aber jeder Zeit bereit mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen.
  6. Austern habe ich probiert – die mag ich auch nicht.
  7. Ich finde es nicht komisch mir den Wecker auf 4 Uhr früh zu stellen um einen Braten in den Ofen zu schieben, damit er rechtzeitig fertig wird. Ich geh danach ja auch wieder ins Bett.
  8. Ich koche kaum nach Rezept. Für mich ist wichtig zu verstehen wie etwas funktioniert oder schmecken soll und probiere es dann lieber auf meine eigene Art aus.
  9. Aus Fehlern wird man klug, heißt es. Ich müsste heute ein sehr kluger Mensch sein.
  10. Ich werde viel zu selten von Freunden zum Essen eingeladen – sie sagen sie trauen sich nicht für mich zu kochen – ich find das doof!