Xmas-Rum-Cocktail für die kalte Jahreszeit

Lucki’s Winter Dream

Wir alle bereiten uns geistig schon einmal auf das bevorstehende Weihnachtsfest vor. Und während ihr euch vielleicht schon Gedanken für das Weihnachtsessen macht, sind wir schon einen Schritt weiter und denken an den Weihnachts-Aperitif.

omoxx wäre nicht omoxx, wenn wir euch nicht hin und wieder überraschen würden. Und die erste Überraschung ist: Diesmal ist der alkoholische Hauptbestandteil vom Cocktail Rum… Na ob das dem Weihnachtmann schmeckt?

„Joerg, ich brauche mal eben einen Xmas Cocktail von dir“

Es gibt Momente – insbesondere die vor Weihnachten –, da würde ich mir etwas mehr Ruhe und Gelassenheit wünschen. Wenn man jedoch im Namen von omoxx unterwegs ist, dann gibt es selbst in der vorweihnachtlichen Zeit wenig Zeit zum Verschnaufen, da der omoxx Gründer Thomas immer wieder mit neuen Ideen um die Ecke kommt… Oder MANN erfährt bei einem Treffen mit befreundeten Bloggern mal eben davon, dass MANN Teil eines Münchner Food Blogger Weihnachtsmenüprojektes ist und bitte möglichste morgen einen Weihnachts-Aperitif „abliefern“ möge. Also bitte, ich bin doch kein Weihnachtself, der auf Knopfdruck liefern kann.

Hmmm, scheinbar doch, denn das, was uns dann schließlich eingefallen ist, ist richtig gut, lecker und passt wie die Faust zu Weihnachten. Ach ja, der Name des Cocktails rührt übrigens von dem Fünften Familienmitglied, der Familie Vonier her – dem Hund Luki. Warum? Na ja, wenn ich ein Hund wäre, würde ich mich genauso einen Weihnachtscocktail wünschen. Und wahrscheinlich würde sich Thomas wünschen, wenn ich sein Hund wäre, dass ich besser gehorche…aber das macht Lucki auch nicht ;-) [Doc Joe RG]

lucki 2 300x223 - Lucki’s Winter Dream### Hey Jörg ich find die Herleitung etwas schräg, außerdem hattest Du wirklich Zeit für den Cocktail und nur wegen dem Titel müssen wir jetzt noch den Hund fotografieren – ich komm dann gleich mal rüber und wir probieren die anderen Kreationen – hast Du schon eine Idee für Fasching, Ostern, Pfingsten, Erntedank … /  [Thomas] ###

Ein Rum-Cocktail für die kalte Jahreszeit

Einige von euch werden Fragen, warum omoxx diesmal mit Rum „fremdgegangen“ ist und nicht weiterhin an ihrem Gin-Pfad festhält. Nun die Antwort ist ganz einfach, weil es neben Gin auch noch andere geile Getränke gibt und wir niemals gesagt haben, dass wir ein exklusives Gin-Magazin sind. Vielleicht aber auch, weil Rum für einen Weihnachtscocktail eine etwas besser Basis darstellt und sich mit etwas besser mit den weihnachtlichen Gewürzen und Zutraten kombinieren lässt. Auf jeden Fall haben wir diesmal einen Cocktail für euch kreiert, der ein wenig aufwändiger ist, allerdings auch mit einem ganz besonderen Geschmack und einem echt weihnachtlichen Auftritt daherkommt.

weihnachts cocktail 2 150x150 - Lucki’s Winter Dream

Weihnachts Cocktail

Drucken

Zutaten

  • 4 cl dunkler Rum bitte nur „guten“ Rum verwenden
  • 2 cl Grand Manier Likör
  • 3 cl Zimt-Kardamom-Kokos Sirup
  • 0,5 cl Cold Brew Coffee
  • 1 Stück Orangenzeste
  • 1 Eiweiß vom Bio-Ei
  • Ungezuckerter Kakao zum Bestäuben
  • Goji-Beeren Pulver zum Bestäuben

Zimt-Kardamom-Kokos Sirup

  • 500 ml Wasser
  • 6 Kardamomkapseln
  • 1 Zimtstange
  • 1 EL Kokoschips
  • 200 g Zucker

Zubereitung

Sirup

  1. 500ml Wasser mit ca. 5-6 geöffneten Kardamomkapseln und einer Zimtstange in einem Kochtopf zum Kochen bringen und ca. 15 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. 1 Esslöffel Kokoschips dazu geben und noch einmal 5 Min. weiter köcheln lassen. Alles erst durch ein feines Küchensieb geben und anschließend noch einmal durch ein Sieb geben, welches mit Küchenpapier ausgelegt ist. In die aufgefangenen Flüssigkeit 200 Gramm Zucker geben und noch einmal kurz aufkochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup in eine heiß-sterilisierte Bügelflasche füllen.

Cocktail

  1. Einige Esslöffel getrocknete Goji Beeren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backofenrost geben und bei ca. 60 Grad Celsius ca. 40 Minuten im Backofen „rösten“. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In eine Küchenmaschine (Mixer) geben und so fein wie möglich zerkleinern. Achtung: Durch den relativ hohen Zuckergehalt und die Restfeuchte neigen die Goji-Beeren immer noch zu einem anschließenden Verkleben. Daher sollte die Goji-Beeren relativ frisch vor dem Servieren des Cocktails zerkleinert und einmal umgerührt werden, damit ihr sie zum streuen benutzen könnt.
  2. Rum, Grand Manier, Zimt-Kardamom-Kokos Sirup, Cold Brew Coffee, Orangenzeste und Eiweiß in einen Shaker auf Eis geben und länger und kräftig schütteln. In eine Cocktailschale füllen und mit Kakao und dem Goji-Beeren-Pulver bestäuben.

Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit

Ja, der Luki’s Winter Dream ist vielleicht einer der bisher ungewöhnlichsten (und aufwändigsten) Cocktails von uns. Aber auch am Ende des Jahres 2018 lassen wir uns unsere Kreativität und Verrücktheit nicht nehmen – wo kämen wir dahin. Und all die, die jetzt enttäuscht sind, dass diesmal kein Gin im Mittelpunkt des Cocktails stand, können wir beruhigen. Natürlich gibt es in 2019 auch wieder geile Gin-Kreationen von uns…

Jetzt solltet ihr euch aber erst einmal den Cocktail-Shaker herausholen und den Luki’s Winter Dream ausprobieren, damit es am Weihnachtsabend keinen Familienzwist gibt, weil dieser Cocktail in die Hose gegangen ist.

Genießt Luki’s Winter Dream nach einem opulenten Weihnachtsmenü als Aperitif und macht damit euren Lieben (zumindest den Volljährigen) eine süße Freude.

In diesem Sinne wünschen wir euch eine schöne besinnliche vorweihnachtliche Zeit.

Thomas & Doc Joe RG

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]
Liquid Expert, Weltenbummler, Fusion-Fanatiker – genießen mit allen Sinnen.

Doc JoeRG liebt Gin, Sake und Rum und zaubert aus wenigen Zutaten geile Cocktails. Er kümmert sich bei omoxx um die eher geistreichen Artikel.

5 Kommentare

  1. Aha, so läuft das also mit eurer internen Abstimmung. :D Der Cocktail klingt jedenfalls ganz nach meinem Geschmack – ich liebe Drinks mit Eiweiß! Da sei euch auch die Ginabstinenz verziehen! ;)
    LG
    Sabrina

  2. Ja, es ist ein hartes Business und der arme Jörg muss ganz schön leiden… :)

  3. Ich hoffe ja immer noch, dass ich von einem gaaaaanz großen Blog entdeckt werde, dass mich aus meinem Vasallentum befreit ?

  4. Na, dass ist doch mal ein krönender Abschluss eines Menüs. So darf Weihnachten ruhig ausklingen :)
    Liebe Grüße,
    Ines

  5. Ich durfte nach dem Fototermin probieren – der ist wirklich genial.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.