Papas arrugadas – die runzligen Kartoffeln

von

Papas arrugadas, die Kartoffeln mit der Meersalzkruste sind eine beliebte Beilage auf den Kanaren. Eigentlich werden sie in Meerwasser gekocht, da das Meer nicht bei jedem vor der Haustüre liegt, wird etwas improvisiert.

  • 600 g kleine Kartoffeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 EL Salz

Die Kartoffeln in einem Topf mit Salzwasser und Lorbeerblatt 10 Minuten bissfest kochen. Dann das Wasser abgießen und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofenbei 180°C 45 Minuten trocknen lassen.

Jetzt kommts:
eine große Tasse Wasser mit 2 EL Salzverrühren und die Kartoffeln mehrmals alle paar Minuten mit dem Salzwasser bestreichen, bis sich ein weißer Rand an den Kartoffeln bildet.

Dazu wird die Mojo-Sauce gereicht.

Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.