Ungeliebtes Gemüse

Brokkoli mit Chili-Knoblauch

von

Bleiben wir realistisch, Brokkoli ist das langweiligste Gemüse auf dem Markt. Ich hab bisher einen großen Bogen darum gemacht, bis heute, denn es gibt Hoffnung für das grüne Kohlgemüse.

Brokkoli ist, wenn wird es wundern, unglaublich gesund. Er besitzt wie viele andere Kohlarten Substanzen die vor allem und im besonderen gegen alles mögliche Schützen soll. Mir geht es hier aber nicht darum wie gesund ein Gemüse ist, sondern ob es schmeckt. Warum soll ich Sachen essen die nach Nichts schmecken? Brokkoli war für mich bisher der Inbegriff von Langweilig, Fad und meistens verkocht, gut für letzteres kann der Brokkoli nichts dafür.

Zweite Chance für den Brokkoli

Dass Brokkoli aber auch richtig interessant und gut schmecken kann hab ich heute herausgefunden. Ein Rezept aus Ottolenghis Kochbuch hat mich inspiriert und daher hab ich dem Gemüse eine zweite Chance gegeben. Damit der Brokkoli Geschmack bekommt wird er zuerst blanchiert, dann scharf angebraten und anschließend mariniert.

brokkolie 4 802x584 - Brokkoli mit Chili-Knoblauch

brokkolie 6 150x150 - Brokkoli mit Chili-Knoblauch

Brokkoli mit Chili-Knoblauch

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Trochnen: 30 Minuten
Zeit gesamt: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 2 Brokkoli ca. 500g
  • 1 kleinen frischen Knoblauch alternativ 4 Knoblauchzehen
  • 2 Chilis
  • Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Bio Zitrone
  • Mandelblättchen
  • Zitronenöl

Zubereitung

  1. Den Brokkoli in nicht zu kleine Rösche teilen. Diese in einem großen Topf mit reichlich Wasser für 2 Minuten blanchieren. Zwei Dinge sind dabei sehr wichtig, der Topf muss wirklich groß genug sein damit die Röschen alle Platz darin finden, und 2 Minuten sind 2 Minuten, nicht mehr und auch nicht weniger. Davor ist es zu fest - und danach ist es Matsch.
  2. Nach 2 Minuten den Brokkoli mit einem Schaumlöffel in eine Schüssel mit richtig kalten Wasser geben. Wer Eiswürfel hat gibt diese mit ins Wasser. Durch das Abschrecken wird der Garprozess unterbrochen und das Gemüse behält seine knackige grüne Farbe (das funktioniert übrigens bei allen grünen Gemüsen).
  3. Jetzt kommt der ungewöhnliche Teil an diesem Rezept. Die Brokkoli-Rösche müssen trocknen bevor sie angebraten werden. Das geht am besten wenn man sie einzeln ausschüttelt (daher nicht zu klein schneiden) und auf ein Gitter legt. Wenn der Brokkoli trocken ist ihn in eine Schüssel mit 2-3 El Olivenöl geben und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und vermischen.
  4. Während das Gemüse trocknet die Chilischoten halbieren, die Kerne entfernen und in sehr feine Streifen schneiden. Beim frischen Knoblauch die äußeren Blätter entfernen, ihn der länge nach halbieren und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Wenn Du Knoblauchzehen verwendest diese in sehr feine Scheiben schneiden. 50ml Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und Knoblauch und Chili darin anbraten bis der Knoblauch eine goldene Farbe angenommen hat.
  5. Eine Pfanne (am besten eine Grillpfanne) richtig heiß werden lassen und nach und nach alle Brokkoli Röschen darin kräftig anbraten bis sie ein deutliches Grillmuster bekommen haben.
  6. Den angebratenen Brokkoli mit dem Chili-Knoblauchöl marinieren, mit fein geschnittene Zitronenscheiben garnieren und mit etwas gehobelten Mandeln bestreuen.
  7. Kurz vor dem servieren mit etwas Zitronenöl verfeinern. Schmeckt warm und lauwarm. Dazu gab es bei mir frisches Baguette.

 

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:6    Durchschnitt: 3.3/5]

In diesem Artikel geht es um:

, , ,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.