Cinnamon Rolls – (amerik. Zimtschnecken)

Cinnamon Rolls sind ein US-Klassiker. Während der Amerikaner gerne die Mühen des Selbstbackens scheut und zu Cinnamon Rolls zum Aufbacken aus der Dose greift, haben ich die Grundidee der Cinnamon Rolls aufgenommen und sie kurzerhand gekreuzt mit der guten alten Nussschnecke.

Herausgekommen ist dabei dieses Rezept, das keine Wünsche offen lässt: Luftiger Hefeteig, eine zimtig-nussige Füllung, die dank des Apfelkompotts noch leckerer und saftiger wird, und ein herrlich klebriges Creme-Cheese-Topping. Besser geht’s nicht!

  •  Für den Teig:
  • 200ml Milch
  • 50g weiche Butter
  • 500g Mehl
  • Prise Salz
  • 70g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Hefe (frische Hefe)

Die Milch mit einer Prise vom Zucker leicht in einem Topf erwärmen und bei möglichst konstanter, geringer Hitze etwa handwarm halten, den halben Hefewürfel hineinbröseln und darin auflösen. 2-3 EL von dem Mehl auf die Oberfläche streuen. Der Grundansatz für den Hefeteig sollte nach 15-30 Minuten leichte Blasen werfen, was zeigt, dass die Hefe zu arbeiten begonnen hat.[separator type=“space“]

Den Rest des Mehls in eine Schüssel geben und mit dem Rest des Zuckers vermengen. Eine Mulde in das Mehl drücken, Salz auf den Ran der Milde streuen und in die Mulde die noch warme Milchmischung, die weiche Butter und das Ei geben. Mit einer Gabel langsam immer mehr Mehl vom Rand mit der Milch vermengen bis ein homogener Teig entsteht. Sollte der Teig noch zu klebrig sein, zusätzliches Mehl in kleinen Mengen zufügen. Den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde mit einem nassen Tuch zugedeckt gehen lassen.[separator type=“space“]

  • Für die Füllung:
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 50g Zucker
  • 1 El Vanillezucker
  • 2 El Zimt
  • 4 El Sahne
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Paniermehl
  • 6 EL Apfelkompott

Haselnüsse, Zucker, Vanillezucker, Sahne, Eiweiß und Paniermehl in einer Schüssel vermengen und mit dem Apfelkompott abschmecken. Die Füllung beiseite stellen.

Den Teig rechteckig ca. 0,5 cm dick ausrollen und die Füllung darauf gleichmäßig und ohne einen Rand zu lassen verstreichen. Falls die Füllung nicht streichfähig genug ist, etwas Sahne hinzufügen. Von der langen Seite her aufrollen und 3 cm dricke Scheiben schneiden. Diese mit der Schnittflächen in eine zuvor gefettete Form legen, so dass sich die Schnecken zwar berühren, aber recht locker in der Form sitzen. Die Schnecken abermals mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem Ort weitere 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend Cinnamon Rolls im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 20-30 Minuten backen bis sie goldbraune sind.

  • Für die Glasur:
  • 100g Frischkäse
  • 30g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zitrone

Die Butter verflüssigen und zusammen mit dem Frischkäse, Puderzucker, dem Mark der Vanille und dem Schalenabrieb der Zitrone vermengen. Die Hälfte der Glasur über die noch heißen Schnecken geben, 5 Minuten warten und den Vorgang noch einmal wiederholen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

5 Kommentare

  1. Sehr gutes Rezept! Was machtst du mit den 50g Butter (Teigrezept)? Ich habe sie geschmolzen und in die Mulde gegossen… ;)

    Dauert alles recht lange, aber am Schluss zahlt es sich aus!

    Danke,
    daSpeidamän

  2. Hallo,
    danke für den Hinweis, die Butter gehört unbedingt in den Teig, das hast du ganz richtig gemacht. Ich hab es gleich im Rezept ausgebessert.

    Schöne Grüße

  3. Der Teig ergibt ungefähr wieviele Schnecken?

    Danke im voraus:)

  4. Ich habe noch ein Foto gefunden. Bei mir waren es 14 Schnecken

  5. Das kommt stark drauf an wie groß man sie macht. Bei mir waren es so weit ich mich erinnere 12 Stk. – was wohl auf einen Grobmotoriker hindeutet ;)

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.