Schmeckt fast wie von Oma

Saftiger Apfelkuchen mit Apfelmus und Apfelstückchen

von

Das erste Apfelmus-Kuchen Rezept von omoxx ist seit Jahren ein Dauerbrenner. Dieses Rezept für einen leckeren saftigen Apfelkuchen ist ein klein wenig anders, aber genau so schnell und einfach zu machen. Dadurch, dass hier auch noch Apfelstücke dabei sind hat, bekommt man das Beste von allen Apfelkuchenrezpeten.

Durch das Apfelmus wird der Kuchen wunderbar saftig. Achte bei der Wahl des Apfelmus darauf, dass die Qualität passt. Vielleicht hast du ja noch ein Gläschen selbst gemachtes Apfelmus im Keller, das wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt für den großen Auftritt.

Ob der Kuchen Streusel oder ein Teiggitter bekommt, ist vermutlich eine Frage der Zeit und vor allem der Geduld. Streusel gehen schneller und die schaffe auch ich – ein Gitter sieht edler aus.

Saftiger Apfelkuchen mit Apfelmus und Apfelstückchen

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Zeit gesamt 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

Teig Zutaten:

  • 150 Zucker
  • 150 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Backpulver
  • Ei
  • 1 Vanillezucker

Für die Füllung:

  • Äpfel
  • 1 Glas Apfelmus ca 350g
  • 1 TL Zimt
  • Rosinen (wer mag)

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen. Eine 26er Springform einfetten und ca. 2/3 des Teiges als Boden in die Form geben und einen dünnen Rand hochziehen.
  2. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese mit dem Apfelmus und dem Zimt mischen. Die Mischung auf dem Boden verteilen und aus dem restlichen Teig Streusel oder ein Gitter herstellen und auf dem Kuchen verteilen.
  3. Ca. 1 Stunde im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 – 200°C backen.

Wenn Du jetzt wissen willst, welches Kuchen Rezept besser schmeckt, dieses hier oder das Apfelmus-Kuchen Rezept, dann musst du vermutlich beide ausprobieren. Schreib uns in den Kommentaren welches Dir besser gefallen hat, wir sind gespannt.

In diesem Artikel geht es um:

, ,
Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.