Apfelbrötchen

von

Apfelkuchen für unterwegs, klein – fein – lecker! Die Apfelbrötchen schmecken wie Apfelkuchen und sind am leckersten wenn sie noch warm sind.

  • 2 kleine säuerliche Äpfel
  • 70 g Butter
  • 1 EL Zitronensaft (muss nicht sein wenn man keinen hat)
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt

Die Äpfel schälen ,vierteln und entkernen. Dann die Viertel in Spalten schneiden (eventuell mit Zitronensaft beträufeln)

Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eier und 50 g Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Zusammen mit Milch und Butter in die Schüssel geben und alles vermengen. Die Apfelspalten vorsichtig unterheben. Mit Hilfe von 2 Esslöffeln 8 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 20 g Zucker mit dem Zimt mischen und über die Brötchen streuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 20-25 Min. backen.

TIP:
Die Brötchen schmecken am besten wenn sie heiß gegessen werden.

In diesem Artikel geht es um:

,

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.