The Shallows – Gin Cocktail mit Biss und 80er Jahre Charme

The Shallows ist ein cooler Gin Cocktail, der zwar farblich den 80iger Jahre Charme einer Lavalampe versprüht aber geschmacklich top aktuell ist. Die Kombination von Orange, Granatapfel, Zitrone und Gin passt einfach gut und schmeckt hervorragend.

Und der Haifisch, der hat Zähne und die trägt er im Gesicht…und unser Cocktail macht viel Laune, doch das schmeckt dem Haie nicht.“ Muss ich mich jetzt dafür entschuldigen, dass ich Bertolds Brechts „Die Moritat von Mackie Messer“ aus der Dreigroschenoper derart entfremdet habe. Ach was, für einen interessanten Cocktail ist uns doch keine Herleitung zu lang und keine Assoziation zu schwierig und mit „The Shallows“ haben wir hier zweifelsohne einen interessanten Vertreter der Cocktail-Fraktion.

Hai-Attacke – nicht nur im Glas

The Shallows ist eine Eigenkreation in Anlehnung an den Cocktail „Shark Bite“, der in den USA gerne zu Halloween serviert wird. Die Besonderheit dieses Cocktails liegt vor allem in seiner Farbkombination. Diese induziert, dass tropisch blaues Wasser (hervorgerufen durch den Blue Curacao), welches von Blut (Grenadine) durchzogen wird. Im Gegensatz zum Shark Bite verzichten wir auf Rum und nutzen stattdessen – wie könnte es anders sein – Gin. Zusätzlich versetzen wir unseren Cocktail auch noch mit einem Schuss Cointreau.

Anzeige:

Inspiration durch Hollywood

Ok, der 2016 erschienene Hollywood Streifen „The Shallows“ ist vom Plot her vielleicht nicht das Beste, was die Traumfabrik hervorgebracht hat. Allerdings kann man dem Film zwei Dinge nicht absprechen: erstens einen hohen Gänsehautfaktor und zweitens mit Blake Lively eine durchaus attraktive Hauptdarstellerin. Ansonsten ist das zentrale Thema sehr stark an „Jaws“ (Der weiße Hai) angelehnt, unter der Verwendung von vielleicht etwas weniger Blut. Allerdings spielt auch Blut – wie könnte es auch anders sein – in The Shallows eine zentrale Rolle.

Unser Grenadine-Blut ist etwas süßer als das Filmblut, hat für den Cocktail allerdings eine wichtige (da farbliche) Rolle.

The Shallows

Drucken

Zutaten

  • 4 cl Gin
  • 2 cl Cointreau
  • 1 cl Blue Curacao
  • 2 cl Zitronensaft
  • 1 cl Zuckersirup
  • 1 cl Grendine
  • Zitronenschale

Zubereitung

  1. Gin, Cointreau, Blue Curacao, Zitronensaft und Zuckersirup in einem Shaker kräftig auf Eis schütteln und in eine Cocktailschale auf Eiswürfel abseihen.

  2. Aus einer Zitronenschale eine kleines Surfboard „schnitzen“ und auf den Eiswürfeln platzieren. Grenadine in eine kleine Tropfflasche geben und nach und nach über die Zitronenschale und die Eiswürfel tropfen lassen.

Tipp

Als Gin empfehlen wir entweder einen London Dry Gin oder einen maritimen Gin.

The Shallows ist ein toller Party und Sommer Drink, der zwar farblich den 80iger Jahre Charme einer Lavalampe versprüht aber geschmacklich top aktuell ist. Die Kombination von Orange, Granatapfel, Zitrone und Gin passt einfach gut und schmeckt überaus interessant.

Ihr könnt The Shallows natürlich zuhause in der Hängematte, auf dem Balkon oder im Garten genießen. Richtig Spaß macht der Cocktail natürlich auch im Urlaub, beispielsweise am Strand oder auf der Luftmatratze im Pool. Aber bitte immer darauf achten, dass ihr nicht vom Hai gebissen werdet!

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.5/5]
Newsletter abonnieren:

1 Kommentar

  1. Ben

    Bisschen sehr ginlastig hier in letzter Zeit.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleib auf dem Laufenden

Bleib auf dem Laufenden

Trag Dich hier ein und erhalte kostenlos 1x im Monat meinen Newsletter mit allen aktuellen Artikeln der letzten 4 Wochen.

You have Successfully Subscribed!