Kürbise – Herbstgemüse XXL

von

Es gibt über 600 Kürbissorten. Grob kann man diese in Sommer- und Winterkürbisse unterteilen. Zu den bekannten Sommerkürbissen gehören die Spaghettikürbisse (das Fruchtfleisch zerfällt nach den Garen in Fasern – wie Spaghetti) und die Zucchini.
Die Winterkürbisse kommen jetzt langsam auf den Markt und hier wird es richtig interessant.

Kürbisse wachsen fast überall auf der Welt und das schon seit vielen tausend Jahren. In früheren Zeiten waren es vor allem die gut lagerfähigen öl- und eiweißreichen Samen welche die Menschen schätzten, weniger das Fruchtfleisch, da das bei den Wildkürbissen bitter schmeckt und leicht verderblich ist.

Die heutigen Kürbisse sind fast alle essbar. Eine Ausnahme bilden einige Zierkürbisse, diese enthalten  giftige Bitterstoffe die zu Überlkeit und Erbrechen führen können (was aber auch nur dann passiert, wenn man sich das bittere Zeugs reingewürgt hat) Am besten ist, man probiert das rohe Kürbisfleisch vor der Zubereitung. Falls es bitter schmeckt sollte man es besser nicht essen.

Grundsätzlich könnten aber alle Speisekürbisse auch roh gegessen werden – ob es schmeckt ist wieder eine andere Angelegenheit.
Das besondere Kürbisaroma entsteht nämlich erst bei der Zubereitung durch Braten, Backen oder Dünsten. Auch  grillen ist eine gute Alternative. Kochen eignet sich dagegen nicht so gut, da das eher feine Aroma zu stark verwässert wird.

Aus Kürbis lassen sich unglaublich viele verschiedene Gerichte herstellen. Man kann Kürbis sowohl pikant wie auch süß zubereiten, als Suppe, Auflauf, Beilagengemüse, Marmelade, und und und …

Hier einige meiner Lieblingssorten die man jetzt im Herbst auf fast jedem Gemüsemarkt finden sollte:

Moschuskürbis (Butternuss- und  Muskatkürbis.)

Der Moschuskürbis wird häufig als der feinste Speisekürbis gehandelt. Das Fruchtfleisch des Moschuskürbis ist dunkelgelb bis leuchtend orange und wird besonders geschätzt wegen seines intensiven Aromas und der nussigen Note. Geschmack und Farbe werden beim Moschuskürbis immer intensiver, je länger er gelagert wird.
Ein Moschuskürbis mit intaktem Stiel und unversehrter Schale kann mehrere Monate gelagert werden.

Muskatkürbis

k05 Gewicht: bis zu 20 kg
Der Muskatkürbis hat eine stark gerippte Form und eine dunkelgrüne bis braune Farbe. Sein Fruchtfleisch schmeckt leicht nach Muskatnuss. Er kann roh und gekocht verzehrt werden.

Butternuss oder Butternut

k03
Gewicht: 1 – 2 kg
Eine ebenfalls sehr beliebte Sorte des Moschuskürbis ist die Butternuss. oder Butternut
Die birnenförmige Frucht zeichnet sich durch ein buttriges Aroma und zartes Fruchtfleisch aus und hat nur wenig Kerne im unteren Bereich.
Roh essbar als Rohkost !

Bischofsmütze

k04
Gewicht: 1,5-4 kg
Hervorragend geeignet zum Füllen! Wer so ausschaut muss ganz einfach mit auf den Tisch.  Oder ganz im Ofen garen und Fruchtfleisch danach auskratzen und zu Gnocchi verarbeiten. Auch für Suppen geeignet.

Baby Bear

k02
Gewicht: 1-2 kg
Ein kleiner Kürbis, der weniger durch seinen Geschmack als durch die Größe auffällt. Er eignet sich sehr gut zum Füllen, oder um ihn als Suppentasste zu verwenden.

Hokkaido

k01
Gewicht: 1-2 kg
Einer der beliebtesten Kürbise überhaupt. Breitrund, mit leuchtend orangen Schale und orangegelbem Fleisch. Feinen, nussartig aromatischen Geschmack. Schale essbar, wird aber erst beim Kochen weich. Roh essbar als Rohkost.
Verwendung mit Schale: zum Füllen, für Gratin, zum Überbacken, für Pie, Suppe, Püree, Süßspeise.

Das könnte Dich auch interessieren:
Filter by
project wprm_recipe Post Page
Suppen & Eintöpfe Vegetarisches & Gemüse Herbst Cocktails Frühling Grillen & BBQ Eier, Milch & Mehl Im Gespräch mit... Fisch & Meeresfrüchte Sommer Buchvorstellung Pasta
Sort by

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

1 Kommentar

  1. Hey very nice blog!! Man .. Beautiful .. Amazing .. I will bookmark your blog and take the feeds
    also…

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!