Nudelteig

von

Es wird immer behauptet, dass Nudelteig sehr zeitaufwändig und schwierig sei. Dem kann ich nicht zustimmen. Es braucht zwar etwas Muckis um den Teig zu kneten aber das war’s dann auch schon mit der Schwierigkeit. Das Rezept hab ich übrigens von meiner Oma gelernt und die war kein Schwarzenegger – also los, die Anstrengung lohnt sich. 

  • FÜR 4 PORTIONEN
  • 4 Eier
  • 400g  Mehl (Spätzlemehl oder Hartweizen)

Für den Nudelteig das Mehl in eine Schüssel sieben und mit der Hand eine tiefe Mulde in die Mitte drücken. Die Eier in die Mulde geben, mit einer Gabel verquirlen und nach und nach mit kreisender Bewegung Mehl vom Innenrand der Mulde mit den Eiern vermengen, bis eine zäher Teig entsteht. Anschließend mit den Händen das gesamte Mehl einarbeiten, den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und nochmals kräftig mit den Händen durchkneten, insbesondere mit den Handballen. Eventuell noch ein wenig Wasser zufügen. Der Teig soll sehr fest und gleichmäßig sein. Den fertigen Nudelteig stramm in Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.

Und was macht man jetzt aus dem Nudelteig?

Am einfachsten geht’s, wenn man den Teig dünn ausrollt, in Streifen schneidet, dann hat man super leckere Pasta, oder du machst Maultaschen draus oder Krautkrapfen. Hier mein Krautkrapfen Rezept das ich auch von meiner Oma gelernt habe.

Weiter lesen:

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

1 Kommentar

  1. Hallo Lieger Thomas,

    wir habens hinteruns gebracht. ich bin zufrieden mit dem was Sixx aus uns gemacht hat.

    nun zu deinen Nudeln ich benutze Hartweizengrieß den ich auch zu Grießnockerln nehme
    dann werden die Nudeln „kerniger“

    Was hast Du in deine Ravioli gefüllt ?

    ich hatte neulich welche mit Kürbis aus dem Backofen und reichlich fast 1 zu 1 Parmesan

    alle meine Gäste waren begeistert.

    Bitte schick mir mal Deine Festnetz Nr.

    Danke Christina

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!