Sauce (à la) Hollandaise

von

Eine echte Sauce Hollandaise besteht zu einem großen Teil aus Butter, viel Eigelb und einer Wasser Essigreduktion. Da mir das aber meistens zu heftig ist, bevorzuge ich daher eine abgewandelte Version, die zwei drei Kalorien einspart aber fast genau so gut schmeckt.

  • FÜR 4 PORTIONEN (zum Spargel)
    200ml Spargelsud (oder eine leichte Gemüsebrühe)
    100ml Weißwein
    1 EL Mehl
    2 Eigelb
    70 g Butter

Den Spargelsud mit dem Weißwein aufkochen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Abkühlen lassen. Das Mehl hinzugeben und unter kräftigen rühren (es dürfen sich keine Klumpen bilden) kräftig aufkochen und ca. 5 Minuten kochen lassen. Die Sauce solle jetzt schön dickflüssig aber noch nicht zu fest sein. Temperatur stark reduzieren, oder den Topf vom Feuer nehmen.
Die Eigelb unterschlagen und darauf achten, dass die Soße nicht mehr kocht da sonst das Eigelb ausflocken würde.
Zum Schluss die Butter in kleinen Stücken unterrühren, mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Zitronensaft abschmecken. Sofort servieren.

TIP:
Diese Soße kann man nicht noch einmal aufwärmen, da das Eigelb sofort gerinnen und ausflocken würde.

In diesem Artikel geht es um:

Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.