All American Breakfast

von

Ein typisches ‚All American Breakfast‘ hat nichts zu tun mit „Halb 10 in Deutschland“. Hier gibt es richtig was zum beißen. Fluffige Pfannenkuchen, die dann aber Pancakes heißen, knusprigen Speck und leckeres Rührei. Wer danach hungrig in den Tag startet hat das Runterschlucken vergessen.

Die Amerikanische Küche mag nicht immer die gesündeste sein, aber sie wird in jedem Falle unterschätzt. Besonders die Frühstückskultur in Übersee ist legendär. Für alle Einsteiger hier erstmal die Grundausrüstung für ein ausgedehntes Frühstück am Sonntag Vormittag „the american way“. Ganz nebenbei noch ein Paar Tipps wie Rührei wirklich perfekt wird. Viel Spaß beim Brunchen!

Fluffy Pancakes (Pfannenkuchen)

  • Für ca. 20 Pancakes
  • 2 große Eier
  • 500ml Milch
  • 2 Teelöffel flüssige Butter
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 gehäufte Teelöffel brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Sonnenblumenöl
  • einige Stücke Butter
  • Ahornsyrup

Die Eier, die Milch und die flüssige Butter ausgiebig vermischen.

Das Mehl mit Backpulver, braunem Zucker und Salz vermengen und Schrittweise mit den Eier verquirlen. Gerade so lange Rühren, dass die Zutaten homogen vermengt sind, aber nicht zu lange. Anschließend den Teig 15 Minuten ruhen lassen.

In eine kleine Pfanne auf 3/4 Hitze ein wenig Sonnenblumenöl geben und so viel Teig hineingießen, dass der Pfannenboden vollständig bedeckt ist und der Pfannkuchen etwa 0,5cm dick ist. Sobald die Unterseite goldgelb gebacken ist, den Pancake umdrehen. Die fertigen Pancakes werden im Backofen bei 60 Grad gestapelt mit jeweils einem kleines Stich Butter dazwischen.

Serviert werden die Pancakes als Stapel, mit einem Stich Butter auf dem obersten Pancake und großzügig übergossen mit Ahornsyrup.

Crispy Bacon

  • Frühstücksspeck in Scheiben

Die einzelnen Scheiben Frühstücksspeck auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und bei 120 Grad ca. 10 Minuten kross backen bis die Scheiben leicht dunkel geworden sind. Anschließend zum Abtropfen auf Küchenpapier legen.

Perfect Scrambled Eggs (Perfektes Rührei)

  • Butter
  • 2 Eier (pro Person)
  • Salz
  • Pfeffer
  • ggf. junger Cheddar gerieben
  • ggf. Tabasco

Etwas Butter in eine nicht zu heiße Pfanne geben. Die Eier zunächst wie Spiegeleier in die Pfanne schlagen und nach Belieben geriebenen Cheddar gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Sobald das Eiweiß leicht stockt und weißlich wird mit dem Stiel eines Kochlöffels kreuz und quer durch die Pfanne fahren und dies mit kleinen Pausen wiederholen. Nach Geschmack salzen und pfeffern Das Rührei ist perfekt, wenn es vollständig gestockt ist, jedoch noch leicht glänzt und weiß-gelb marmoriert ist.

Jeder kann sich bei Tisch nach Belieben Tabasco auf das Rührei geben.

Zu jedem All American Breakfast trinkt man eiskaltes, stilles Wasser und frischgepressten Orangen- oder Grapefruit-Saft.

In diesem Artikel geht es um:

, , ,
"Jeder kann alles kochen, wenn er ein Tütchen aufreißt." Mit meinen 27 Jahren bin ich ein Kind der Maggi-Generation. Ich musste ca. 14 Jahre alt werden, um festzustellen, dass uns die Natur die besten Geschmacksverstärker geschenkt hat: Fleur de Sel, Rosmarin, Olivenöl. Seither bin ich passionierter Hobby-Koch. Ich liebe zu kochen und anderen beim Kochen zuzusehen. Das können Sterneköche sein - Jamie Oliver ist mein absoluter Herdheld - oder meine Herzallerliebste, wenn sie uns was vegetarisches brutzelt.

1 Kommentar

  1. Sensationelle Illustration vom Meister selbst!

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.