Blumenkohl-Pflanzerl mit Limettenjoghurt

von

Ich bin ja wirklich ein bekennender Fleischliebhaber. Mit einem Steak macht man mich immer Glücklich. Aber ich stelle auch fest, dass ich in letzter Zeit immer mehr zu vegetarischen Gerichten tendiere. Am Anfang dachte ich noch dass ich das vor allem machen sollte, damit ich mir dann und wann wieder ein richtig gutes Steak leisten kann, mittlerweile mach ich es vor allem weil ich immer wieder erstaunt bin was man aus Gemüse alles machen kann.

Dieses Gericht ist inspiriert durch ein Rezept von Ottolenghi aus seinem Buch Das Kochbuch. Ein Buch das ich jedem empfehlen kann der auf der Suche nach neuenGeschmackserlebnissen ist. Die Blumenkohl Pflanzerl schmecken mir am besten frisch aus der Pfanne, man kann sie aber auch gut vorbereiten und für ein kaltes Buffet oder Fingerfood verwenden.

Zu den Blumenkohlpflanzerl gibt es einen Joghurt-Dip mit Limette dazu. Aber auch Tomaten würden sicherlich prima dazu passen.

Blumenkohl Pflanzerl

Blumenkohl Pflanzerl

Drucken

Zutaten

Limettenjoghurt

  • 300 g Sahnejoghurt Griechischer Joghurt schmeckt ganz besonders gut
  • 1 Limette bio
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriander wer mag

Blumenkohl Pflanzerl

  • 1 Blumenkohl nicht zu groß
  • 150 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • $ EL Petersilie gehackt
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 300 ml Öl zum ausbacken

Zubereitung

Limettenjoghurt

  1. Die Limette heiß abwaschen und die Schale in den Joghurt reiben. 

    Die Limette auspressen und mit den restlichen Zutaten und dem Joghurt vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen. Wer Koriander mag gibt noch eine gute Hand voll fein gehackten Koriander dazu.

Blumenkohl Pflanzerl

  1. Den Blumenkohl in die einzelnen Röschen zerteilen und ca. 15 Minuten weich dünsten. Ich mach das immer in einem normalen Topf mit einem Dünsteinsatz, das ist eine wahnsinnig praktische Erfindung. Alternativ kann man ihn auch einfach in Salzwasser weich kochen, allerdings verliert er dabei immer etwas an Geschmack.
  2. Währen der Blumenkohl kocht die rote Zwiebel sehr fein würfeln und aus den restlichen Zutaten einen nicht zu weichen Teig herstellen. Sobald der Blumenkohl fertig ist (etwas Biss darf er noch habe, diesen zu dem vorbereiteten Teig geben und solange rühren bis sich eine gleichmäßige Masse ergibt. Der Blumenkohl bricht dabei weiter auseinander und verbindet sich nach und nach mit dem Teig.

  3. In einer großen Pfanne etwa fingerhoch das Öl erhitzen. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn kleine Bläschen aufsteigen sobald man einen Holzlöffel in das Öl taucht.
  4. Jetzt vorsichtig einzelne Portionen des Teiges in das Öl geben. Pro Pflanzerl habe ich ca. 2 EL von der Masse genommen. Die Portionen sollen sich nicht berühren. Außerdem solltest Du nicht zuviel auf einmal in die Pfanne geben, da sonst die Temperatur sinkt und der Garvorgang verzögert wird.
  5. Die Blumenkohl-Pflanzerl brauchen ca. 3-4 Minuten auf jeder Seite. Wenn Sie fertig sind auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Dip servieren.

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:2    Durchschnitt: 2.5/5]

In diesem Artikel geht es um:

,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

1 Kommentar

  1. Klingt toll und erfreut mein Vegetarierherz! Das werde ich unbedingt ausprobieren!
    Sonnige Grüße
    Sandra

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.