Mejadra – arabischer Linsenreis

Mejadra - Linsen- Reisgericht

Ein einfaches Rezept aber mit großem Wohlfühlfaktor. Für ein gutes Essen braucht es nicht viel, bei diesem arabischen Rezept kommen Linsen, Reis und Zwiebeln zum Einsatz – mehr ist gar nicht nötig.

Mein Bezug zur arabischen Welt beschränkt sich leider auf einen Urlaub in Ägypten vor vielen Jahren und dem ein oder anderen Gang zum Türken. Wirklich Ahnung habe ich nicht, aber ich habe mittlerweile zwei Kochbücher von Ottolenghi und Tamimi und die darin beschriebenen Gerichte aus ihrer Heimat faszinieren mich immer wieder aufs neue. In dem Kochbuch Jerusalem gibt es ein Gericht das an Schlichtheit fast nicht zu übertreffen ist. Reis mit Linsen und Joghurt. Das besondere sind die Gewürze und die frittierten Zwiebeln – ich glaub ich mag die arabische Küche!

Arabischer Reis mit Linsen

  • 1 Tasse grüne oder braune Linsen
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • etwas Mehl
  • 250 ml Sonnenblumenöl
  • 2 TL Kreuzkümmel (ganz)
  • 1 1/2 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 1/2 TL gemahlenen Piment
  • 1 1/2 TL gemahlenen Zimt
  • 1-2 TL brauner Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & schwarzer Pfeffer
  • 1 Tasse Basmatireis
  • griechischer Joghurt

Die Linsen in reichlich Wasser 12-15 Minuten kochen. Dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Kreuzkümmel und Koriandersamen in einer trockenen Pfanne anrösten bis die Koriandersamen leise anfangen zu knacken. Dann in einem Mörser fein mahlen und mit den restlichen Gewürzen mischen.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel die Zwiebelringe mit etwas Mehl und ca. 1 TL Salz vermischen.

Eine Pfanne mit dem Öl aufsetzen und heiß werden lassen. Das Öl ist hat dann die richtige Temperatur, wenn bei einem Holzlöffel kleine Blasen aufsteigen wenn man diesen in das Öl hält. Alternativ kann man aber auch einfach einen Zwiebelring ins Öl geben und schaun ob es schon kräftig brutzelt.

Die Zwiebeln nach und nach Fritieren bis sie schön knusprig sind. Mit einer Schaumkelle aus dem heißen Öl nehmen und in einer Schüssel mit Küchenpapier abtropfen lassen, noch mal nachsalzen.

Das restliche Öl abgießen (das kann man noch mal zum Fritieren verwenden). Die Pfanne mit Küchenpapier ausreiben und etwas Olivenöl hinein geben. Den Reis zusammen mit allen Gewürzen und dem Zucker verrühren bis der Reis komplett mit Öl überzogen ist.

Die vorgekochten Linsen dazu geben und mit 2 Tassen Wasser aufgießen (1 Teil Reis – 2 Teile Wasser). Das Ganze soll jetzt einmal aufkochen und dann bei sehr kleiner Hitze, bei geschlossenen Deckel vor sich hinköcheln. Nach ca. 15 Minuten ist der Reis fertig. Den Deckel abheben und über den Topf ein sauberes Geschirrtuch geben. Deckel wieder drauf und weitere 10 Minuten ruhen lassen.

Danach kommen werden die Hälfte der Zwiebeln unter den Reis gemischt, der Rest wird über den Reis gestreut.

Schmeckt hervorragen mit einem Klecks griechischen Joghurt.

War der Artikel gut? - Erzähl es weiter:
Leserbewertung:
2 Bewertungen
In dem Artikel geht es um:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.