Brötchen für Langschläfer

von

Leckere und luftige Brötchen. Einfach morgens in den Backofen stellen und 20 min backen – fertig!

  • Zutaten:
  • 400 g   Mehl (Weizenmehl, Dinkelmehl gemischt oder Vollkornmehl + Weizenmehl gemischt)
  • 1/4 Würfel Hefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Öl

(Wer will kann noch Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Haferflocken, usw. verwenden)

Am Abend vorher Hefe und Zucker mit ca. 50ml lauwarmem Wasser  auflösen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Mehl, Salz, Öl und das restliche Wasser langsam zugeben  bis ein gut knetbarer Teig entsteht (je nach Mehlsorte muss man noch etwas Wasser oder Mehl dazugeben) Den Teig ca. 10 Minuten kneten danach die Brötchen formen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen etwas Saaten auf den Boden streuen und die Brötchen gleichmäßig darauf verteilen, sie brauchen sich nicht zu berühren. Die Brötchen mit Wasser besprühen und mit Saaten nach Belieben bestreuen und nochmals mit Wasser besprühen. Die Form mit Alufolie fest abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Brötchen haben sich am nächsten Morgen im Volumen mindestens verdoppelt und können sofort gebacken werden. Die Alufolie entfernen, Brötchen nochmals mit Wasser einsprühen, kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen, Springform in den kalten Ofen stellen (mittlere Schiene), den Backofen auf 180 Grad schalten und ca. 20-25 Minuten backen (zunächst 8 Minuten bei Ober- und Unterhitze und den Rest mit Heißluft).

In diesem Artikel geht es um:

,

2 Kommentare

  1. Wow, hört sich ja echt gut an. Hast du auch Bilder von deinem experiment gemacht?!

  2. Ich hab das vorgestern gelesen, war gestern Einkaufen und hab vor ca. einer Stunde diese wunderbaren Brötchen genießen dürfen. Danke!

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.