Einfache Asiatische Pfanne

Wenn es nach der Arbeit mal etwas schneller gehen muss, man aber nicht auf ein leckeres, asiatisches Essen verzichten möchte, ist man mit diesem Gericht optimal beraten. Wer’s lieber vegetarisch mag, der läßt einfach das Fleisch weg und ist noch schneller am Ziel.

  • FÜR 4 PERSONEN:
  • 500g Bio-Hühnerbrust
  • 200ml dunkle Sojasoße
  • 1 TL 5-Gewürzepulver
  • 1-2 TL Honig
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Chili Schote
  • 200g Chow Mein Nudeln
  • 1 EL dunkles Sesamöl
  • 1 Hand voll Zuckerschoten
  • 1 Hand voll braune Chamignons
  • 1 Hand voll Austernpilze
  • 1 Hand voll Sojasprossen
  • 2 Frühlingszwiebeln

Die Hühnerbrust in kleine 1cm breite Streifen schneiden und zusammen mit der Sojasoße, dem klein gehackten Knoblauch, der gehackten Chili-Schote, dem 5-Gewürzepulver und dem Honig in einem Gefrierbeutel luftdicht über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Chow Mein Nudeln nach Anleitung in kochendem Wasser quellen lassen. In der Zwischenzeit die Hühnerbrust ohne Marinade in einer Pfanne oder einem Wok mit etwas neutralem Öl (z.B. Erdnuss- oder Keimöl) scharf anbraten und noch saftig aus der Pfanne nehmen.

In der selben Pfanne das Sesamöl geben die geviertelten Champignons und die in grobe Streifen geschnittenen Austernpilze anbraten. Nach etwa 1 Minute die Zuckerschoten zugeben. Sobald alles leicht angegart ist, die Sojasprossen zufügen und mit der Marinade ablöschen. Zum Schluss eine Kelle vom Nudelwasser zugeben und ggf. mit etwas Sojasoße abeschmecken.

Angerichtet wird das Gericht in Schüsseln: Ganz unten die Nudeln, drauf das Gemüse und darauf ein paar Stücke von der Hühnerbrust. Garniert wird mit ein paar dünnen Scheiben Frühlingszwiebeln und einem Schuss Sesamöl.

 

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

, , ,
"Jeder kann alles kochen, wenn er ein Tütchen aufreißt." Mit meinen 27 Jahren bin ich ein Kind der Maggi-Generation. Ich musste ca. 14 Jahre alt werden, um festzustellen, dass uns die Natur die besten Geschmacksverstärker geschenkt hat: Fleur de Sel, Rosmarin, Olivenöl.Seither bin ich passionierter Hobby-Koch. Ich liebe zu kochen und anderen beim Kochen zuzusehen. Das können Sterneköche sein - Jamie Oliver ist mein absoluter Herdheld - oder meine Herzallerliebste, wenn sie uns was vegetarisches brutzelt.

2 Kommentare

  1. Hört sich gut an! Was ist denn bitte „Gewürzepulver“?

  2. Hallo Wolf,
    Das 5-Gewürzpulver ist eine typische chinesische Gewürzmischung und besteht meistens aus Sternanis, Szechuanpfeffer, Zimtkassie, Fenchel und Gewürznelke
    Die Zusammensetzung kann aber je nach Anbieter etwas variieren.
    Schöne Grüße
    Thomas

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!