Pilzpesto als Brotaufstrich

von

Es sind die wirklich einfachen Dinge die am besten schmecken. Frisches Brot und dazu einen einfachen vegetarischen Brotaufstrich, wie zum Beispiel ein Pilzpesto, oder eine Rote Bete Ziegenkäse Creme – oder am besten beides.

Bei der letzten Kenwood Küchenparty zum Thema Brot gab es als „Vorspeise“ ein Roggenbrot mit 2 Dips. Der erste Dip war eine Rote Bete – Ziegenkäse Creme welche ich schon mal vorgestellt habe – der zweite Dip war ein sagenhaftes Pilzpesto für den Brotaufstrich welches sich im Handumdrehn herstellen ließ und super geschmeckt hat.

Pilzpesto auf’s Brot

Das Pilzpesto, ist von der Herstellung und den Zutaten einfach und überschaubar. Das Ergebnis aber wunderbar. Es hat nicht lange gedauert, da war von beiden Dips nichts mehr vorhanden. Böse Zungen behaupten zwar es wäre zu wenig gewesen – mir persönlich gefällt die Fassung besser, die besagt, dass es einfach unglaublich gut war, irgendwo dazwischen wird’s wohl stimmen.

tischansicht 770x509 - Pilzpesto als Brotaufstrich

Küchenparty zum Thema Brot – also gab es Brotzeit und ein paar Bier gab es auch ;)

Pilzpesto als Brotaufstrich

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Zeit gesamt 15 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 10 g Steinpilze getrocknet
  • 40 g Pinienkerne (alternativ gehen auch gehackte Mandeln)
  • 200 g Champignons
  • 1 Bund Basilikum (viel hilft viel!)
  • 2 EL Olivenöl beste Qualität
  • 40 g Grana Padano
  • 1 EL Öl zum braten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Steinpilze für ca. 1 Std in lauwarmen Wasser einweichen. Dann ausdrücken und fein hacken.
  2. Champignions kleinschneiden und in einer Pfanne kurz und kräftig, zusammen mit den Steinpilzen anbraten.
  3. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne ohne Fett anrösten, dabei aufpassen dass sie nicht zu dunkel werden. Das dauert am Anfang immer etwas aber dann geht es plötzlich sehr schnell. Also aufpassen!
  4. Alle Zutaten in einen Multizerkleinerer oder Mixer geben - meistens funktioniert auch ein Stabmixer - und zu einer feinen Paste verarbeiten.

In diesem Artikel geht es um:

, , , , , , ,
Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.