Auberginen Zucchini Pasta mit Schafskäse

von

Im Alltag muss es schnell gehen und es soll allen schmecken. Pastarezepte sind da immer willkommen.

Auch wenn ich Foodblogger bin, und mir gutes Essen sehr viel bedeutet, so gibt es bei mir nicht jeden Tag ein Festessen. Im Gegenteil, die meiste Zeit wird bei mir sehr unaufgeregt und einfach gekocht. Wie bei den meisten von uns, spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle. Die eine Tochter ist noch nicht da, die andere muss gleich weg – aber dazwischen muss jetzt noch schnell was zum Essen auf den Tisch. Pasta ist da immer eine gute Wahl, den die meisten Pastagerichte brauchen nicht sehr viel länger als das Nudelwasser benötigt die Nudeln zu kochen.

Diese Rezept ist genau in so einer Situation entstanden – schnell – spontan und ohne einen Anspruch an irgend eine Art von raffinierter Küche. Ich möchte vor allem Zeigen, dass man nicht viele Zutaten braucht um schnell was auf den Tisch zu bekommen. Aubergine, Zucchine und weil gerade noch im Kühlschrank vorhanden – etwas Schafskäse. Zubereitet in knapp 15 Minuten.

zucchini auberginen pasta 2 802x858 - Auberginen Zucchini Pasta mit Schafskäse

zucchini auberginen pasta 150x150 - Auberginen Zucchini Pasta mit Schafskäse

Auberginen Zucchini Schafskäse Pasta

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Zeit gesammt: 15 Minuten


Drucken

Zutaten

  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Zucchini (gelb)
  • Schafskäse
  • 1 Handvoll Majoran frisch
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

  1. Auberginen und Zucchini in kleine, gleich große Stücke schneiden und in einer Schüssel leicht Salzen. 

  2. Nudelwasser zum kochen bringen und salzen. Die Pasta nach Anleitung nicht zu weich kochen.

  3. Das Gemüse, das jetzt durch das Salzen schon etwas Wasser gezogen hat, zusammen mit dem gehackten Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz und kräftig anbraten (ca. 2-3 Minuten). Die Zucchini sollen noch Biss haben und die Auberginen nicht zu matschig werden.

  4. Die gekochten Nudeln direkt aus dem Wasser in die Pfanne geben und einmal durch schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Gehackten Majoran und den kleingeschnittenen Schafskäse dazu geben. Fertig!

Du kannst nicht genug haben von Pasta? Dann empfehle ich dir den Pastablog von Sabine: www.pastamaniac.de von Ihr stammt auch der Gastbeitrag Spaghetti mit Avocado-Spinat-Pesto der wirklich sehr zu empfehlen ist. Wenn es irgendwann wieder kälter wird hätte ich hier noch ein Rezeptvorschlag: Pastarezept mit Schwarzwurzel das ich schon vor längerer Zeit gepostet habe.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.