Warmer Schokoladenkuchen

von

Ich hab lange probiert bis mir diese Nachspeise so gelungen ist wie ich sie mir immer vorgestellt habe. Hier das Rezept, der Clou ist der weiche geschmolzene Schokoladenkern.

  • 6-8 Portionen
  • 100g Schokolade (½ 60% Kakaoanteil +  ½ 88% Kakaoanteil)
  • 90g Butter
  • 100g Zucker
  • 40g Mehl
  • 50g Mandeln (gemahlen)
  • Vanillemark
  • 3 Eier

Schokolade klein hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad bei mittlerer Temperatur schmelzen. (das Wasser sollte nicht kochen, damit die Schokolade nicht zu stark erhitzt wird)

Die Eier trennen, das Eiweiß zu sehr steifen Eischnee schlagen, die Eigelb zusammen mit dem Zucker und dem Mark einer halben Vanillestange in die Schokoladenmischung rühren. Mehl und Mandeln mit der Schokomasse verrühren, den Eischnee unterheben.

Kleine feuerfeste Portionsformen mit etwas Butter einfetten und jeweils 2-3 EL Teig einfüllen. Ein kleines Stück Sckokolade in die Mitte drücken, das wird der weiche Schokoladenkern und 15 Minuten bei 160°C  backen. Kuchen aus den Ofen nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen. In der Zeit zieht der Kuchen noch einmal durch und er wird Inneren schön saftig.

Dazu passt Vanilleeis oder frische Früchte.

TIP:
Der Schokokuchen gehört nicht zu den leichten Desserts, daher empfiehlt es sich die Portion so klein wie möglich zu halten. Manchmal ist weniger einfach mehr und der Genuss ist dabei um so größer.

In diesem Artikel geht es um:

, ,
Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.