Tomatentarte mit Ziegenfrischkäse

Ich hab letzte Woche ja schon mal berichtet, dass ich unverhofft zu einer riesen Menge grüner Tomaten gekommen bin. Die Tomatensuppe aus grünen Tomaten die ich schon vorgestellt habe war aber bei weiten nicht das einzige Rezept. Als ich vollgepackt mit Tomaten den Stand verließ wurde mir noch ein Rezept für eine Tomatentarte zugesteckt. Ich liebe ja diese herzhaften Kuchen, vor allem weil sie immer sehr schnell und einfach in der Herstellung sind.  Wenn es mal schnell gehn soll, kann man auch auf einen fertigen Blätterteig ausweichen, wobei ich sagen muss, dass mir ein selbstgemachter Quicheteig – oder eben auch Mürbteig lieber ist. Vielleicht ist es Einbildung, aber die Fertigprodukte schmecken mir einfach nicht so gut.

Anzeige:

Übrigens unterscheiden sich eine Tarte und Quiche dahingehend, dass Tartes süß belegt werden und Quiches eher herzhaft sind. Bei diesem Rezept kann man aber tatsächlich noch von einer Tarte sprechen, denn die Tomaten machen das ganze sehr fruchtig, und als Belag kommt Ziegenfrischkäse mit etwas Honig ins Spiel. Eine absolut wunderbar Kombination die ich hiermit gerne weiterempfehle.

Tomatentarte

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Zeit gesammt: 45 Minuten
Portionen: 4 Portionen


Drucken

Zutaten

Mürbteig

  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 EL Wasser
  • 1 EL Rosmarin gehackt

Belag

  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 2 Eier
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Senf mittelscharf
  • 1 kg Tomaten (unbedingt mal die grünen probieren)
  • 1 frische Zwiebel
  • 1 EL Rosmarin gehackt

Zubereitung

Mürbteig

  1. Alle Zutaten rasch zu einem Teig verarbeiten und im Kühlschrank ca. 1/2 Std kühlen. Beim Mürbteig muss man immer darauf achten, dass die Butter nicht zu weich wird, sonst wird der Teig beim Backen nicht so schön mürbe.

  2. Den Teig dünn ausrollen und auf ein gefettetes Blech legen. Einen kleinen Rand stehen lassen, damit der Belag nicht davon läuft

Belegen

  1. Den Ziegenfrischkäse mit den Eiern, Honig und Senf vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschecken

  2. Die Masse auf den vorbereiteten Teig verteilen

  3. Die Tomaten in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden und gleichmäßig verteilen. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und über die Tomaten geben.

  4. Zum Schluss mit gehacktem Rosmarin bestreuen.

  5. Bei 180°C (Ober/Unterhitze) ca. 30 MInuten backen.

Wer wie ich immer auf der Suche nach frischem Gemüse ist (sie haben wirklich ganz tolle Tomaten) der schaut mal in Pasing auf dem Viktualienmarkt bei der Gärtnerrei Ludwig Adler vorbei, da gibt’s auch noch andere tolle Ideen und Rezepte zu entdecken.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Newsletter abonnieren:

3 Comments

  1. Gabriele

    Hallo Thomas,
    danke für die immer tollen und leckeren Ideen.
    Eine Frage zu der Tomatentarte: Wieviel Mehl nehmen wir da?
    Die Angabe fehlt leider bei den Zutaten.

    Danke für kurze Info.
    Herzliche Grüße
    Gabriele

    Antworten
    • Thomas Vonier

      Hallo Gabriele,
      vielen Dank für den Hinweis – es sind 250g Mehl. Ich hab es gleich nachgetragen.
      Liebe Grüße
      Thomas

  2. Gabrile

    Super, herzlichen Dank. Bin sehr gespannt.
    Herzliche Grüße

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleib auf dem Laufenden

Bleib auf dem Laufenden

Trag Dich hier ein und erhalte kostenlos 1x im Monat meinen Newsletter mit allen aktuellen Artikeln der letzten 4 Wochen.

You have Successfully Subscribed!