Birnenrisotto mit Vanille-Garnelen und Steak mit Kaffeekruste

Birnenrisotto

Birnenrisotto mit scharfen Vanille Garnelen und ein Dry Aged Rumpsteak mit Kaffeekruste, das ist Surf & Turf vom Feinsten.

Im Zuge meiner ersten Küchenparty habe ich demonstriert wie einfach und komfortabel man in einer Küchenmaschine Risotto kochen kann. Das Geheimnis eines guten Risottos liegt darin, dass man den Reis bei geringer Hitze ständig in Bewegung hält. Dadurch erhält das Risotto seine ganz besondere cremige Konsistenz, wobei die Reiskörner weiterhin einen leichten Biss behalten sollen.

Birnenrisotte

  • 400g Risotto Reis
  • 4 Schalotten
  • 3 Birnen
  • 100 ml Wermut
  • ca. 500-600 ml Gemüse oder Hühnerfond
  • Safran
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g  Parmesan
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter

Parmesan reiben. Die Schalotten in feine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten glasig dünsten. Den Reis dazu geben, die Temperatur erhöhen und solange rühren bis die Körner schön glasig sind. Mit Wermut ablöschen und ab sofort nicht mehr mit dem Rühren aufhören.

Sobald der Wermut einreduziert ist die Temperatur wieder auf mittlere Hitze reduzieren und die fein gewürfelten Birnen und den Safran dazu geben.

In einem zweiten Topf den Fond erhitzen und immer nur soviel davon zum Reis geben, dass dieser gerade bedeckt ist. Der Reis wird solange gerührt bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Ein Risotto soll cremig sein, die einzelnen Reiskörner müssen aber noch einen leichten Biss haben.

Mit Salz und frischem Pfeffer würzen und den geriebenen Parmesan so wie die kalte Butter unterrühren.

 

Steak mit Kaffeekruste

  • Steak (Rumpsteak)
  • 1 EL Espressobohnen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1/2 EL  schwarzer Pfeffer
  • 2 EL grobes Salz

Das Steak wird mit einem Rub aus zerstoßenem Kaffee, braunen Zucker, Pfeffer und Salz eingerieben. Dazu werden die Espressobohne in einem Mörser grob zerstoßen und mit braunen Zucker, Pfeffer und Salz gemischt. Die Würzmischung wird großzügig auf das Fleisch aufgetragen und festgedrückt. Idealerweise lässt man das Fleisch mit dem Rub eine gute halbe Stunde bei Raumtemperatur liegen bevor man es in der Pfanne anbrät.

Eine Eisenpfanne erhitzen und etwas Öl hinein geben. Das Fleisch je nach dicke ca. 5 Minuten bis zum gewünschten Garpunkt braten, dabei immer wieder wenden, damit der Rub nicht verbrennt. Nach dem Braten unbedingt das Steak aus der Pfanne nehmen da es sonst nachgart.

Zum Servieren das Fleisch in Streifen schneiden und zusammen mit den Garnelen anrichten.

 

Scharfe Vanille Garnelen

  • Garnelen (roh) ohne Kopf
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Chilliflocken
  • 1 Vanilleschote
  • Erdnussöl
  • Butter
  • Salz
  • Zitrone

Die Garnelen entdärmen und trocken tupfen. Die Vanilleschote der Länge nach Halbieren und das Mark herauskratzen.

In einer Eisenpfanne etwas Erdnussöl erhitzen und die Garnelen zusammen mit dem Knoblauch und den Chilliflocken darin kurz und scharf anbraten. Die Temperatur reduzieren und etwas Butter zusammen mit den ausgekratzten Vanilleschoten in die Pfanne geben. Das Vanillemark mit etwas Salz mischen und dieses zum Würzen der Garnelen verwenden.

Mit Zitronensaft ablöschen und die Garnelen sofort servieren.

 

War der Artikel gut? - Erzähl es weiter:
Leserbewertung:
2 Bewertungen
In dem Artikel geht es um:
Geschrieben von
Weitere Artikel von Thomas

Powersuppe – Kalb Huhn Schwein

Bei dem derzeitigen Wetter (während ich das schreibe ist es grad saukalt...
Weiter lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.