Süße Feigenpizza

von

Ich hör schon den Aufschrei. „Was eine süße Pizza?“ – Aber klar doch. Pizza ist ja von der Grundidee auch nichts anderes als ein belegtes Brot und da ist es naheliegend auch mal eine süße Version zu versuchen.

Wir haben vor kurzem bei uns auf der Terasse Pizza im Grill gebacken. Das alleine ist ja schon spannend und ein echtes Happening. Der krönende Abschluss war dieses Mal der Nachtisch. Eine süße Pizza mit Feigen drauf. – Absolut empfehlenswert – und wer gerade keine Feigen bei der Hand hat, der versucht es einfach mit anderem Obst. Es wird schmecken – versprochen.

  • Pizzateig (Rezept gibt es hier)
  • Ricotta (italienischer Frischkäse)
  • eine unbehandelte Orange
  • Weiße Schokolade
  • Zartbitter Schololade
  • Marzipanrohmasse
  • 3-4 Feigen
  • Honig

Die Herstellung ist denkbar einfach. Am einfachsten wird es sein dieses Dessert zu machen wenn es ohnehin schon Pizza gibt, den viel Teig benötigt man nicht dafür.

Den Pizzateig dünn ausrollen oder noch besser mit den Händen dünn ausziehen. Dann mit einer guten Portion Ricotta bestreichen. Auf den Frischkäsebelag kommt frisch geriebene Orangenschale (etwa eine halbe Orange).

Danach wird die Weiße Schokolade darüber geraspelt, dann etwas von der Marzipanrohmasse darüber gezupft und schließlich mit den in Scheiben geschnittnen Feigen belegt.

Zum Abschluss noch etwas dunkle Schokolade darüberraspeln und mit etwas Honig süßen. – Fertig

Die Pizza Backen

Jetzt muss die Pizza nur noch gebacken werden, ob im Ofen oder auf dem Grill ist erstmal egal. Ich schwöre aber auf meinen Pizzastein, der mittlerweile schon ganz schwarz ist, auf dem ich aber sowohl im Backofen wie auch in meinem Kugelgrill immer die besten Ergebnisse erhalte. Ich kann so einen Stein nur empfehlen.

Beim Backen von Pizza gibt es eine einzige Regel: Die Pizza wird bei der größtmöglichsten Hitze (am Besten Ober/Unterhitze) solange gebacken bis der Teig knusprig ist (das sollte im besten Fall nicht länger als 3-5 Minuten dauern).

Den einzigen Fehler den man machen kann ist, nicht alles aus seinem Ofen herauszuholen. – Wenn man bedenkt, dass in einem Pizzaofen Temperaturen von 400°C und mehr herrschen sind unsere Bemühungen eh als niedlich zu betrachten.

Also Grill anheizen bis er glüht und beim Backofen bis zum Anschlag aufdrehen!

 

 

In diesem Artikel geht es um:

, , , , , , ,
Fotograf, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Seit mehr als 10 Jahren begeistert Thomas seine Leser mit Rezepten und Geschichten rund ums Kochen. In den letzten Monaten tauscht er aber immer mal wieder den Kochlöffel mit der Kamera und und berichtet über Menschen und Ereignisse, die oft – aber nicht immer mit Essen zu tun haben.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.