Lachs Frühlingsrolle mit süß scharfer Sauce

von

Traditionell gibt es Frühlingsrollen in China zum Neujahrsfest, bei dem der Beginn des Frühlings gefeiert wird. Bei mir gab es die Frühlingsrollen mit Lachs als Fingerfood bei der letzten Küchenparty.

Zu den Frühlingsrollen haben wir eine süß scharfe Sauce gezaubert die allein schon rechtfertigt dieses Rezept zu probieren. Die Zutaten erscheinen auf dem ersten Blick etwas exotisch, sind sie eigentilch auch, wenigstens waren sie es mal. Viel überraschender ist aber die Kombination. Ich wäre nicht so schnell darauf gekommen, eine Banane mit einer Knoblauchzehe zu  kombinieren.

Lachs Frühlingsrollen

Süß scharfe Sauce

Drucken

Zutaten

  • 1/4 Ananas
  • 1/2 Banane
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Ingwer
  • 2 Äpfel
  • 1 Orange unbehandelte
  • 1 Zitrone unbehandelte
  • 1 EL Salz
  • 150 g Tomatenmark
  • 50 g Senf
  • 150 ml Essig
  • 150 g Zucker
  • 100 g Tomatenketchup
  • 1-2 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. In einem Topf 1,5 l Wasser zum Kochen bringe. Die Ananas schälen, den harten Strunk entfernen und das Fruchtfleisch klein schneiden.
  2. Die Banane, die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Äpfel, die Orange und die Zitrone waschen und klein schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten in das kochende Wasser geben und mit dem Salz und dem Tomatenmark bei mittlerer Hitze zur Hälfte einkochen lassen.
  3. Die Sauce durch ein Sieb, oder noch einfacher durch eine Flotte Lotte streichen und wieder in den Topf geben.
  4. Senf, Essig, Zucker und den Ketchup unterrühren und erneut 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren, zur Sauce geben und aufkochen lassen.

Bei den Frühlingsrollen war mein größtes Problem den Frühlingsrollenteig zu bekommen. Im Supermarkt hab ich immer nur den Strudelteig oder Yufa-Teig gefunden. Die Lösung ist dabei wirklich so simpel wie einach. Jeder halbwegs bestückte Asiamarkt hat ihn in der Tiefkühltheke. Da gehört er auch hin, weil die Teigblätter wenn sie einmal aufgetaut sind fürchterlich kleben.

Lachs Frühlingsrollen

Lachsfrühlingsroll

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 5 Minuten
Zeit gesamt: 20 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 1 kleine Paprika rot
  • 80 g Shiitake-Pilze
  • 80 g Champignons
  • 2 kleine Karotten
  • 200 g Mungosprossen
  • 1 EL Sesamöl
  • 3 EL Sesamsamen hell
  • 150 g Lachsfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Chilischote
  • 4 Blatt Frühlingsrollenteig ca. 25 x 25 cm; tiefgekühlt
  • Öl zum fritieren

Zubereitung

  1. Für die Frühlingsrollen die Paprikaschote längs halbieren, entkernen, waschen und in sehr feine Streifen schneiden.
  2. Die Shiitake-Pilze und die Champignons putzen.
  3. Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und das Gemüse darin bei starker Hitze etwa 20 Sekunden anbraten. Das Gemüse in eine Schüssel geben. Die Mungosprossen waschen, abtropfen lassen und mit dem Sesamöl und dem Sesam unter das Gemüse mischen.
  5. Den Lachs waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und zum Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen, in feine Würfel schneiden und ebenfalls untermischen.
  7. Die Frühlingsrollen-Teigblätter ausbreiten und die Lachsfüllung darauf verteilen. Zuerst eine Ecke über die Füllung ziehen, dann die beiden seitlichen Ecken darüberschlagen und zum Schluss zur letzten Ecke hin aufrollen.
  8. Das restliche Öl in einem Topf auf etwa 170 °C erhitzen. Wer kein Thermometer zur Hand hat nimmt einen Holzstiel. Wenn kleine Blasen am Holzstiel aufsteigen ist das Öl heiß genug.
  9. Die Frühlingsrollen im Öl goldbraun frittiere. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Das könnte Dich auch interessieren:
Filter by
project wprm_recipe Post Page
Brot & Aufstriche Fisch & Meeresfrüchte Salate & Vorspeisen Braten Kartoffelgerichte Niedertemperatur Vegetarisches & Gemüse Frühling Rezepte
Sort by

Gefällt Dir der Artikel?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

In diesem Artikel geht es um:

, , , , , , ,
Showkoch, Foodblogger, Hundebesitzer, Online Marketing Experte

Kochen ist einfach, wenn man weiß wie es geht. Daher versucht Thomas möglichst viele Grundlagen zu erklären und hofft damit viele seiner Leser zum Kochen zu motivieren.

Was denkst Du? - Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You have Successfully Subscribed!